Donnerstag, 24. Dezember 2015

FROHE WEIHNACHTEN!


Ich wünsche allen im Bloggerland ein wunderschönes Weihnachtsfest und kuschelig warme, besinnliche, fröhliche,  friedvolle, kalorienbombige Feiertage 🎄und einen fleißigen Weihnachtsmann! 

Lasst es Euch gut gehen! 

Alles Liebe
Marle

Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.

Montag, 30. November 2015

Da bin ich wieder! 😊

Ich melde mich zurück in der virtuellen Welt und genieße es. 
Alles funktioniert seit einigen Tagen wieder und mein neues Smartphone macht mir Spaß. 




Anbei ein Gruß vom festlich geschmückten Bahnhof Königs Wusterhausen. 

Ich gehe jetzt weiter zur Arbeit und wünsche einen guten Start in die Woche und eine schöne Adventszeit! 


Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.

Mittwoch, 18. November 2015

Abgeschnitten *grummel*



Abgeschnitten von der virtuellen Welt,  kalt gestellt,  isoliert. Einfach schrecklich.

Und wir sind nicht nur von der virtuellen Welt abgeschnitten,  auch in der realen Welt ist unsere Kommunikation erschwert. 

Aber von Anfang. 

Mein Smartphone ist vor einigen Monaten runter gefallen und seither hatte der Bildschirm Risse im Glas,  aber es funktionierte noch. Seit kurzem ist es nun kaum noch zu gebrauchen.  Morgens wunderte ich mich,  dass der Wecker nicht geklingelt hat.  Ein Blick aufs Smarty zeigte praktisch eine fremde Welt. Keine Mail-Programme mehr,  kein WhatsApp,  keine Kontakte, Notizen, Kalendereinträge mehr,  Einkaufsliste und Aufgabenliste leer gefegt. KREISCH!

WhatsApp konnte ich wieder herstellen und Email auch. Die funktionieren mal,  mal nicht. Und alle paar Sekunden kommen Meldungen, die ich weg drücken muss. 

Montag sind mein Mann und ich zum Elektronikmarkt gefahren und ich habe mir ein neues Smarty mit einem neuen Vertrag gegönnt (der alte Vertrag in einem anderem Netz ist eh bald abgelaufen und hat keine gute Netzabdeckung).

Nun sind unser Heiminternet, unsere Mobilfunkverträge und unser Festnetztelefon alle beim selben Netzanbieter, dem einzigen der in unserer Waldsiedlung vernünftigen Empfang bietet. 

Hach schön dachte ich. Jetzt habe ich ein super Smarty und guten Empfang,  das wird prima. 

War ein Irrtum.

Seit Montag Abend geht nix mehr. 

Kein Internet. Kein Festnetztelefon.
Zurück zu Trommeln und Rauchzeichen.

Und das schöne neue Smartphone kann ich ohne Netz auch nicht einrichten :'-(

Unser Netzanbieter macht Wartungsarbeiten habe ich erfahren. Bis voraussichtlich 26. November. Och nee!

Gut,  wir bekommen für jeden Vertrag den Ausfall gut geschrieben,  aber was für ein schlechter Trost. 

Nun sitzen wir hier und unsere einzige Verbindung mit der Welt besteht aus einem Smartphone, welches nur rudimentär  und mit sehr schlechtem Empfang arbeitet ...

Ich melde mich dann - hoffentlich - gegen Ende November wieder...

Macht es inzwischen gut!

Bis bald
Marle

Von Samsung Mobile gesendet

Samstag, 7. November 2015

Liebe Grüße aus Bremen


ja, ganz richtig, ich bin schon wieder in Bremen, hihi.

Gemeinsam mit Jeannette/naehyoga (sorry, wenn ich per Email poste, kann ich nicht verlinken) besuche ich hier einen Patchwork-Kurs. Wir wollen den Enchanting Stars von Jacqueline de Jonge nähen!

Und so habe ich daheim, kaum vom Krankenlager auferstanden, meine Kursvorbereitungen  nach Anweisung unserer Kursleiterin Katja Kubitzki brav erledigt.

Teile A aus dem Foundation Papier ausgeschnitten, meine wunderschönen Regenbogenstoffe in Streifen und teils kleine Stückchen zerlegt, alles beschriftet und eingetütet.

Und nun freue wir uns auf das, was nun kommt!

Euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Marle


nadel-garn-tee.blogspot.de

Von Samsung Mobile gesendet

Montag, 26. Oktober 2015

The Gardens Of A King - Zeigetag


 Heute ist wieder Zeigetag unseres Garden Of A King SAL!

Nachdem ich das letzte Mal "geschwänzt" habe - es war einfach so viel anderes los, Vorbereitung für Plön, Fahrt nach Bremen, Nähwochenende in Plön, Besuch bei Jeannette - war ich inzwischen doch ein bisschen fleissig. 
Handnähen geht ja auch mit gripp. Infekt!




Und hier kommt nun mein heutiger Stand:


Im Juli hatte ich Euch den ersten Kreis gezeigt, noch ohne Hintergrund.
Nun habe ich ihn mit Hintergrund versehen, in Reverse Applique.



in natura besteht ein Kontrast zwischen Hintergrund und Kreissegmenten



Ich habe die Nahtzugabe gestärkt und über eine passend ausgeschnittene Röntgenfolie gebügelt. Das Stärken der Nahtzugaben ist eine von Missie Carpenter empfohlene Arbeitsweise für EPP.





Beim Herstellen der Schablone habe ich festgestellt, dass der "White Marking Pen" von Clover super auf der Röntgenfolie haftet, gut sichtbar ist und sich auch leicht wieder entfernen lässt (einfach mit dem Fingernagel drüber fahren).




Als nächstes hatte ich den nur teils genähten Block 3 gezeigt. Ich hatte ihn vor Block 2 in Angriff genommen, weil ich mir noch nicht im Klaren darüber war, wie ich die Mitte (speziell das Kreuz) von Block 2 arbeiten will.

Im September hatte ich mich dann endlich für die Gestaltung und Verarbeitung des Innenkreises von Block 2 entschieden und am 30.09. hatte ich ihn gezeigt.

Inzwischen ist alles von Block 2 genäht, was in EPP gearbeitet wird.




Es fehlen noch die beiden Zwischenringe, aber damit warte ich bis mein bestelltes Freezer Paper eintrifft. Sooo toll ging es mit der Röntgenfolie (beim Innenkreis) nämlich  nicht, es ist ne ganz schöne Fummelei.

Und ich habe es doch tatsächlich geschafft und meine Schablone hat zuviel Hitze ab bekommen und zack! war sie wellig...


Dann  habe ich Block 3 fertig genäht:






Und auch Block 4 ist einmal fertig.





Bei Block 4 habe ich der Einfachheit halber den gesamten Hintergrundstoff mit Sprühstärke behandelt. Aus Faulheit gemacht, wurde es ein Erfolg und bei den nächsten Blöcken werde ich es ebenso machen. 


Weil: bei Block 1 und 3 sind die Hintergrundstoffe leicht wellig geworden, 
das ist bei Block 4 nicht der Fall.


Er ließ sich gut applizieren und liegt schön glatt an.


So weit so gut.
Ich muss sagen, die Kreise sind nicht ohne, sie haben schon ihre kleinen Tücken und sind zeit-intensiv. Ich lerne dazu und sammle bei jedem Block Erfahrungen.
Aber das macht es interessant!


Wer mehr dieser tollen Blöcke sehen mag, der schaue doch mal bei der Flickenstichlerin vorbei. Sie sammelt die Links von allen, die sich einen Königlichen Garten nähen.


Ich muss jetzt rasch Versäumtes nachholen und meine beiden neuen "Verfolgerinnen" Jen und Inge ganz herzlich begrüßen.
Ich freue mich, dass euch mein Blog gefällt!

Allen die sich die Zeit zum Kommentieren meiner letzten Posts genommen haben, vielen Dank dafür! Ich freue mich immer sehr über euer Feedback. 

Liebe Grüße
Marle









Sonntag, 25. Oktober 2015

Nachher...


...Zeit umstellen nicht vergessen!




Ich wünsche Euch eine gute Woche!

Marle

Dienstag, 20. Oktober 2015

Irgendwie geschrottet


Eigentlich hätte ich soooviel zu posten...

Plön...
Mein Besuch in Bremen...
Beute...
Jeannettes Besuch bei mir...
Sticheltreffen...
Buchrezensionen...

Stattdessen geht's bei mir wie bei nem alten Auto:
Luftfilter verstopft,
Motor stottert, 
Scheinwerfer halb blind, 
Auspuff rotzt...

unser Doc wurde sagen "Rüsselseuche!"

Und mein Internet ist auch mal wieder extrem lahm. Fünf Gigabyte sind für Blogger anscheinend praktisch nix.

Na den kuschel ich mich wieder unter einen Quilt, lutsche Hustenbonbons und trinke meinen bewährten Heiltrank, Tee von frischem Ingwer mit Zitronensaft und Honig.

Vielleicht sind ja auch ein paar Handstiche drin...

Bis bald *hatschi*
Eure Marle


Von Samsung Mobile gesendet

Donnerstag, 8. Oktober 2015

on the road again...



...lalaladida...
I'm on the road again...

...gehen mir gerade die Zeilen des alten Canned Heat Songs im Kopf herum...

...denn ich sitze mal wieder im Linienbus und wie trotz regennasser Scheibe zu erkennen ist


geht meine Fahrt wieder nach Bremen zu Jeannette. Jenseits der Elbe bin ich schon und  in wenigen Stunden kann ich sie in die Arme schließen. 

Ich freue mich schon so!

Und morgen geht's dann gemeinsam nach Plön. Darauf freue ich mich auch sehr und bin schon sehr gespannt auf all die Quilterinnen, die ich noch nicht/teils nur vom Bloggen her kenne.

By the way:
Was habe ich vorhin Gewicht gezogen und getragen. Eine große Tasche voll - ganz im Gegenteil zu dem was uns Frauen nachgesagt wird, kaum Klamotten. Die sind unwichtig.

Aber Nähmaschine, Stoffe, Werkzeuge, Garne...

Also ehrlich mal: ein wenig crazy ist das schon, die halbe Nähstube mit Bus und Bahn durchs Land zu schleppen.

Verrückte Weiber ;-)

Ein Glück geht's morgen mit dem Auto weiter.


Und dann möchte ich mich ganz herzlich für Eure vielen netten (und meinen Mann lobenden) Kommentare zum letzten Post bedanken.

Das er (der Post) viel Aufmerksamkeit bekommen würde, war mir ja klar.
Aber mit so einer großen Resonanz habe ich nicht gerechnet.

Aber "die Kleene" ist auch ein Schnuckelchen...

Fertig gelabert. Nee, noch nicht ganz.

Allen Plön-Teilnehmerinnen eine gute Anreise und allen Daheim Gebliebenen ein schönes Wochenende!

Herzlichst Marle

Shit! Stau... *grummel*

Von Samsung Mobile gesendet

Sonntag, 4. Oktober 2015

Mein Mann war Schrippen holen...


...und  kam und kam nicht wieder.


Als er endlich heim kam, sagte er mir: 
"Du musst mir mal helfen, das Auto ausladen"




Das Auto ausladen? was bringt er denn jetzt - am Sonntag - an?



Ich "brauche ich Handschuhe?" 
Er "ja"
Als lief ich nach Handschuhen und stellte mich auf Schwergewichte ein...



Am Auto angekommen, öffnete er die Heckklappe und Hundebox und meinte "na, denn lade mal raus..."





Und da stand SIE. 




Eine kleine Schönheit!



Auf dem Parkplatz am Einkaufszentrum fand heut eine kleiner Trödelmarkt statt und da hat mein lieber Mann sie entdeckt. 



Mit dem Rest vom Schrippengeld, 2,74 € als Anzahlung, hat er sie reservieren lassen und ist zum Geldautomaten gefahren.















Und nun ist sie mein.

Eine CASIGE Kindernähmaschine von der Fa. Carl Sieper in Gevelsberg.




















Und nun kommt noch eine Collage mit ein paar Details.





Update:

Ja, sie ist voll funktionstüchtig und näht.



Einmal die Stofflänge herunter gekurbélt.

War gar nicht so einfach, das Maschinchen ist so leicht, dass sie bei der Kurbelei rutscht. 

Nächstes Mal leg ich Moosgummi drunter.





Ein Blick hinter das Nähfüßchen.

Durch das Rutschen der "Kleenen" sind die Stiche recht unregelmäßig.












Die CASIGE näht nur mit Oberfaden, einen so genannten Einfaden-Kettenstich.
So schaut er von unten aus:





Auch wenn sie funktioniert, die kleine Schöne wird als Deko mein Herz erfreuen.
Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntagnachmittag!
Ich werde meinen lieben Schatz (den Mann!) jetzt mit Kuchen verwöhnen.

Nachtrag: der Kuchen hat uns geschmeckt und inzwischen kann ich einen schönen Abend wünschen.

Herzliche Grüße
Marle


Mittwoch, 30. September 2015

Total verschlafen...



...habe ich den zweiten Zeigetag vom "The Gardens Of A King" !


Nun ja, viel geschafft habe ich auch nicht...


...ich habe mich bemüht, 
aber mehr als der Innenkreis von Block 2 ist es nicht geworden...
( aber kleine Schritte führen bekanntlich auch zum Ziel )




...da war soviel anderes zu tun.


...die Äpfel wollen verarbeitet werden...

Bildunterschrift hinzufügen


...die Pflaumen auch...



...täglich durchpflücken, wir haben eine Tomatenschwemme...




...da hängen noch so viele...



...Bohnen müssen durchgepflückt werden und 
auch das übrige Gemüse möchte geerntet werden...




...nicht dass ich mich darüber beschwere, 

ich bin ja glücklich über unsere Ernte!


Nur, es bleibt halt nicht soviel Stichelzeit über 
und meine Vorbereitungen für Plön sind auch noch im Gange...


Nun ja, so ist es, alles im Leben hat seine Zeit 
und im Herbst ist Erntezeit - eine schöne Zeit!


Ich wünsche uns allen einen wundervollen Herbst!

Liebe Grüße 
Marle



Montag, 28. September 2015

Vom Nebel verhüllt...

...ist die Dahme heute morgen.
Sieben Grad Außentemperatur, ich habe die Halstuchsaison eröffnet.

Danke schön für Eure Kommentare zum letzten Post. Ich musste teilweise wirklich lachen,  ihr seid echt klasse und ich freue mich Euch bald "in echt" zu sehen!

Wünsche einen guten Start in die Woche
Alles Liebe
Marle 




Von Samsung Mobile gesendet

Sonntag, 27. September 2015

Inspiriert von Quadraten...


...besser gesagt angesteckt. 
Und zwar bei Jeannette.

Genauer gesagt, durch ihr Kaffe Fassett Projekt, zu welchem Jeannette sich wiederum bei meinem M&M-Fassett-Streifenquilt angesteckt hatte. 
Der Virus fliegt nur so hin und her :-)

Jeannettes Top noch im Kopf, fiel mir (so nachts im Bett, kennt Ihr das auch?) ein Kaffe Fassett Stoff ein, den ich vor Jahren im Rahmen eines Mystery Projekts bekam. Kurz, der Stoff passte meiner Meinung nicht dazu und überhaupt habe ich damals gar nicht mehr zu Ende genäht sondern alles wieder aufgetrennt und in die Kiste gesteckt.



Mir gefallen viele KF Stoffe nicht, aber diesen - mit Namen Turkish Delights - mag ich, fand ihn nur zu schade zum klein Schnippeln. Aber was damit machen?

Nachdem ich nun Jeannettes KF-Projekt sah, wusste ich ganz genau, was ich damit tun will.

Also habe ich alle runden Ornamente heraus geschnippelt.




Und weil die Sashings gut zum Hauptstoff passen sollen, habe ich mir erst mal eine Cona Kotton Solids Farbkarte gegönnt.

Inzwischen ist der Stoff für die Sashings hier eingetroffen und wird in den nächsten Tagen in Streifen zerlegt. 

Und dann ab in die Tasche, das Projekt kommt mit nach Plön weil zweieinhalb Tage ja soooo lang sind und ich gaaaanz bestimmt nicht meine Zeit mit plaudern und bei den anderen gucken verbringen werde...

...nee nee...ich doch nicht! ;-)



Ich wünsche euch einen schönen Rest-Sonntag 
und habt Dank für Eure netten Kommentare zu meiner Horrorgami-Buchbesprechung .

Alles Liebe 
Marle

Freitag, 25. September 2015

Den Rollschneider...


...habe ich heute mal mit dem Cuttermesser vertauscht.



Was ich mache?

Das erzähle ich euch im nächsten Post.


Schon mal luschern?
Bitte sehr!








Über Eure lobenden Worte zum Whiteboard hat sich auch mein Mann sehr gefreut, 
habt vielen Dank!


Nun wünsche ich euch gute Nacht und süße Träume.

Marle




Donnerstag, 24. September 2015

Was mein Mann so macht - ein Whiteboard für mich


Ich habe mich so gefreut (nein, ich freue mich immer noch), 
mein lieber Mann hat ein Whiteboard für meine Nähstube besorgt! 





An Haken auf die Tür gehangen, direkt vor die (Süd-) Fenster, verhindert das Board allzu viel Sonnenlichteinfall. Wenn ich das Licht brauche, kann ich das Whiteboard fix runter nehmen.


Oben hat er eine Leiste montiert, auf der einige Konzepthalter (oder wie auch immer die Teile heißen) sitzen.





Frei beweglich kann ich sie da hin schieben wo ich sie brauche.
75 x 100 cm groß, da kann ich nach Herzenslust planen und skizzieren, einfach praktisch! 

Und magnetisch ist das Whiteboard auch noch - damit wird es bei Bedarf auch mal zum Designboard







Meine Nähstube ist immer besser eingerichtet, nicht zuletzt Dank meines Mannes. 



Bei Euch bedanke ich mich für Eure lieben Kommentare zur Buchrezension von "Bei Zugabe Mord" und zu meinem FNSI - Bericht
Das Kleid für meine kleine Elna nimmt immer mehr Form an...

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Alles Liebe 
Marle

Samstag, 19. September 2015

FSNI bei Wendy B. - Nähmaschinenhaube die Erste


Einen wunderschönen guten Morgen!

Die Sonne lacht, es ist nicht kalt und ich fahre gleich nach Berlin - die Cafèhausquilter sticheln heute wieder!

Doch vorher noch ein kleiner Bericht zum FSNI der letzten Nacht.

Ein Kleid für meine kleine Elna Lotus soll es werden. Lange schon geplant, nehme ich die Fahrt nach Plön zum Anlaß meine Kleine nicht mehr nackisch durchs Land zu tragen.






Soweit so gut. So richtig weit bin ich nicht gekommen.
Den ganzen Tag unterwegs, erst um 20 Uhr nach Hause gekommen, konnte ich erst um 22 Uhr beginnen.

Erst mal die Lotus vermessen, Skizze gemacht, Schritte geplant, ach nee! lieber in Inch nähen da ein 1/4"-Füßchen an der Jenny und es so einfacher mit den Nahtzugaben ist, neu gemessen und gerechnet...






...und dann - endlich! Zuschneiden.

Ach nee! 
Vorher noch Stoffe raus suchen. Aber dann! Bügeln, schneiden, zwischendrin Emails schreiben, erste Nähte gemacht und dann H630 hinter gebügelt. Da die kleine Lotus eine eiserne Lady ist, braucht es auch keine Steife Hülle.







Und dann? war es zwei Uhr morgens und die Augen müde. Heute lange schlafen geht auch nicht, wer will schon unnötig spät zum Quiltgruppentreffen kommen?!


Bei Wendy bedanke ich mich für die tolle Aktion, bei meinen geschätzten Leserinnen für eure Besuche und eure lieben Kommentare zum M&M Quilt!




Habt ein schönes Wochenende!



Herzlichst Marle


Freitag, 18. September 2015

Der M&M Quilt


so habe ich ihn nun getauft, den 1930s Summer Persective Quilt, den ich als Hochzeitsgeschenk genäht habe.





Ich nenne ihn so, weil die Vornamen des jungen Ehepaares beide mit M beginnen.

Das haben die beiden übrigens auch selbst zum Thema gemacht und so standen auf den Tischen niedliche Schächtelchen mit M&M Schokolinsen gefüllt für die Gäste.




Als Rückseite habe ich Fleece verarbeitet und gequiltet habe ich ganz schlicht in der Naht, denn die Anordnung und die Farbverteilung der Streifen wirken für sich.





Mit dem Quilten habe ich am 4.September bei Cherylls Friday Night with Friends begonnen. Da der Platz an meinem Nähplätzchen doch recht knapp ist, bin ich mit meiner Jenny ins Esszimmer umgezogen. Auf dem großen alten Esstisch ist genug Fläche zum Sandwich bauen und Quilten.

Nur - ein Problem gibt es dort. Der Tisch ist zu hoch! Tischbeine absägen ist keine Option. Also brauchte ich eine  Sitzplatzerhöhung.





Nun bin ich eine eher kleine Person, um auf meinen Deckenberg Platz zu nehmen, musste ich beinahe klettern. Oben angekommen, habe ich noch eben so an die Pedale der Nähmaschine gereicht. Zwischendurch mal aufstehen müssen hat meine Laune jedesmal beeinträchtigt, hieß es doch jedesmal wieder klettern.

Meine Klettereien fanden jedenfalls bald ein ende und der Quilt ist am 12. September verschenkt worden und hat Freude bereitet.







Der M&M Quilt geht zu Gesine zur Quilt Collection.




Und ich kann mich neuen Projekten widmen (ok, da wären auch noch einige Ufos, die kommen zwischendurch auch dran) und werde  heute Abend nähen.


Bei Wendy B. ist heute wieder  FSNI (Friday Night Sew IN).





Nun noch:

Wie immer - vielen lieben Dank für Eure Kommentare!


Allen einen schönen Nachmittag und Abend 
und ein ruhiges Stündchen zum Nähen!

Alles Liebe 
Marle


Dienstag, 15. September 2015

SAL - The Gardens Of A King

Gemeinsam mit Sylvia, Marika, Caroline und Steffi  nähe ich den "The Gardens Of A King", die Interpretation eines historischen Quilts von Missie Carpenter und jeden zweiten und vierten Montag im Monat wollen wir Euch unsere Blöckchen zeigen.

Gestern war der erste Zeigetag und ich bin zu spät.
Und fertige Blöckchen kann ich auch nicht zeigen.

Warum so trödelig?
Ich musste erst einen Quilt fertig machen, den ich als Hochzeitsgeschenk genäht habe. Aber dazu ein mehr in einem anderen Post, der heutige gehört den königlichen Gärten.

Und so habe ich bislang trotz aller Bemühungen, zwischendurch ein paar Stiche mit der Hand zu nähen, nur unfertige Blöcke vorzuweisen. Aber die will ich Euch nicht vorenthalten.

Den ersten Kreis hatte ich schon mal bei der Ankündigung unseres SAL gezeigt.
Hier ist er nochmal, den Hintergrundstoff habe ich inzwischen ausgesucht, aber aus Zeitmangel noch immer nicht appliziert.  




Im The Gardens Of A King gibt es 32 EPP Blöcke (Lieselblöcke). Es sind 16 verschiedene Kreise, jeder wird zweimal genäht. Ich habe mich entschieden, erst mal alle 16 Blöcke hintereinander weg zu nähen und dann nochmal von vorne beginnend die Variante. Wann ich mit den Appli - Blöcken beginne weiß ich noch nicht. Das wird vermutlich eine Winterbeschäftigung.

Hier - damit ihr nicht denkt ich habe so gar nichts gemacht -  der teils genähte Block zwei mit dem Hintergrundstoff dazu.




Beim ersten Kreis habe ich die Stoffteilchen ganz klassisch über Papier geheftet, beim zweiten habe ich sie versuchsweise mal geklebt. Kleben geht schneller, aber es gefällt mir nicht. Beim Abziehen der Nahtzugaben vom Papier franseln sie und das mag ich nicht leiden. 

Ich werde nun doch mal die Methode von Missie ausprobieren.

Meine Stoffauswahl erfolgt aus dem Bauch heraus, es wird ein Quilt in herbstlichen Tönen werden. 

Fertige Blöcke hat Sylvia vorzuweisen, sie war richtig fleissig!
Guckt mal rüber zu ihr und auch zu Marika, richtig schön sind ihre Blöcke geworden!




Nun wünsche ich meinen neuen Leserinnen noch viel Spaß auf meinem Blog. 
Ich freue mich dass es Euch hier gefällt, herzlich willkommen!

Sehr gefreut habe ich mich auch über eure lieben Kommentare zu meinen letzten Posts, vielen Dank dass Ihr Euch dafür die Zeit genommen habt!

Herzlichst Marle






Freitag, 4. September 2015

Plön rückt näher...

...genauer gesagt, der Termin für unser Nähwochenende vom 9. bis 10.Oktober in der Jugendherberge Plön kommt immer näher.

Dabei sein ist alles, dachte ich mir als ich voriges Jahr erzählt bekam wie toll es gewesen war und habe mich flugs für dieses Jahr bei > Nana < , unserer Organisatorin, angemeldet.

In fünf Wochen ist es soweit, also heißt es so langsam, Vorbereitungen zu treffen.  Daher geht es nun meiner tollen Bali Pop "River Rock" an den Kragen.




Ich will in Plön nicht erst zuschneiden müssen, sondern mich ganz dem Nähvergnügen widmen und möglichst mit einem fertigen Top heimfahren.

In Plön wird es sicher recht munter zugehen, wenn sich 40 Quilterinnen zu einem Nähwochenende zusammen finden und ich freue mich schon sehr darauf.

Und? Auch Lust auf ein herrliches Wochenende zusammen mit Gleichgesinnten bekommen?
Einen freien Platz gibt es noch. Also heißt es schnell sein und Nana kontaktieren!

Hier gibt es übrigens Nanas Nachlese zum ersten Plöntreffen:

Bis bald in Plön
Marle

PS: vielen Dank für Eure lieben Kommentare zu meinem Lichkasten. 
Eure lobenden Worte habe ich an meinen Mann weiter gegeben.





Samstag, 29. August 2015

Was mein Mann so macht - ein Lichtkasten

Hallo Ihr Lieben,

mein lieber Mann hat neulich wieder für mich gewerkelt. 





Was täte ich nur ohne ihn? ich müsste womöglich selbst bauen und hätte noch weniger Zeit zum Handarbeiten. Was für ein Glück für mich, dass ich ihn habe!


Und nun hat er meinen Wunsch nach einem Lichtkasten erfüllt.


Zwischen dem Nähschrank mit meiner Pfaff 260 und der Arbeitsplatte mit den Nähplätzen war noch genug Platz vorhanden um einen kleinen Lichtkasten einzufügen. 




Den Hocker mit Stauraum hat übrigens mein Vater noch gebaut. 
Er steht auf Rollen und macht sich überall nützlich wo er gebraucht wird.


Als lichtdurchlässige Platte dient eine milchige Plexiglasscheibe aus dem Fundus meines Mannes.





Für Licht sorgt eine Schwanenhalsleuchte vom Schweden.





Damit ist auch endlich diese Lücke geschlossen und 
ich habe einen L-förmigen Arbeitsbereich.





Der Lichtkasten ist nicht nur zum Durchpausen von Applikationen und Stickmotiven nützlich. Er dient auch als kleiner Zuschneideplatz. 




Ich habe mir eine kleine Schneidematte  dazu gekauft. 
So kann ich beim Nähen meine Blöckchen gleich am Platz begradigen.




Mit ihren 18 x 12 Inch ist die Kleine wie für den Lichtkasten gemacht.
Ich finde es toll, wenn sich alles so passend fügt!





Wenn ich die Pfaff nicht brauche, ist sie in dem Nähschränckchen versenkt
und oben versieht die Brother mit Ihrer Stickeinheit ihren Dienst.




Ich bin wirklich glücklich so einen handwerklich begabten Mann zu haben, der auch noch bereitwillig meine Wünsche und Ideen verwirklicht.


Bei Euch bedanke ich mich für Eure freundlichen Kommentare zum Flower Power Streifen Top, ich freue mich über jeden einzelnen. Bitte seht es mir nach, wenn ich mich nicht bei dem einzelnen mit einer Email bedanke, dazu reicht meine Zeit einfach nicht.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

Herzlichst Marle


Meinen Lichtkasten/Schneideplatz stelle ich bei Sabines Sammlung der Machtzentralen ein
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...