Dienstag, 29. November 2016

Tutorial - Adventsgesteck ganz einfach selbst gemacht


Am Sonntagabend hatte ich mein diesjähriges Adventsgesteck vorgestellt und versprochen, zu zeigen wie ich es gearbeitet habe.

Vermutlich habt Ihr alle längst dekoriert und seid mit Adventskranz und Co fertig, aber es vielleicht ist es eine Idee für das nächste Jahr?

Nach dem gleichen Prinzip lassen sich auch nicht weihnachtliche Gestecke fertigen, vielleicht mit Blumen in kleinen Phiolen statt Kerzen.




Als ich vor einigen Wochen die Duftkerzen (zum Glück duften sie nur schwach)  im Glas beim Einkaufen entdeckte, wusste ich gleich, dieses Jahr gibt es ein Gesteck statt eines Adventskranz'.


Material


  •  Maschendraht (auch als Sechseckgeflecht oder Kaninchendraht bezeichnet)
  •  Zweiglein von wintergrünen Pflanzen (Fichte, Tanne,Kiefer, Buchsbaum, Thuja, Ilex, auch Mistelzweige, was man gerade hat)
  •  einen kräftigen Zweig 
  •  Kerzen im Glas oder Teelichtgläser


Wer das Glück hat und einen Garten oder ein Grundstück sein eigen nennt, hat keine Probleme mit der Materialbeschaffung und kann mit diesem Gesteck eine ausgesprochen preisgünstige Adventsdeko basteln. 
Ich habe lediglich für sechs dieser Duftkerzen im Glas knapp 5 Euro bezahlt.

Aber vielleicht kennt Ihr auch jemanden mit einem Garten, der Euch ein paar Zweiglein von seinen Koniferen und Bäumen opfert. Oder ihr besorgt Euch bei  einem Floristen das nötige Grünzeug.

Wer kein Drahtgeflecht hat, oder ein Stück von jemandem erbeten kann und nicht gleich eine ganze 5m Rolle kaufen mag (täte ich auch nicht unbedingt) kann auch Blumensteckschaum benutzen. 

Ich selbst mag ihn nicht, denn wenn einmal die dickeren Koniferenzweige drin gesteckt haben, taugt er nur noch für die Mülltonne. 
Mein Drahtgeflecht hingegen kann ich immer wieder nutzen und auch andere Grundformen damit biegen. Das ist nachhaltig, vermeidet Müll und ist flexibel.


Werkzeuge


  • Drahtschere oder Seitenschneider
  • Gartenschere



von links: Eibe (Taxus), Stechpalme (Ilex), Buchsbaum

Die Maße

Ich habe die volle Rollenbreite von ca. 53 cm belassen, wer es kürzer mag, Drahtschere oder Seitenschneider benutze und einkürzen. 
Meine Rolle hat in etwa einen Durchmesser von 14 cm, dafür habe ich ein etwa 43cm langes Stück Drahtgeflecht verwand und die Rolle unten gut 8 cm überlappen lassen.

Mein Gesteck ist etwa 40 cm breit und 80 cm lang, von Zweigspitze zu Zweigspitze gemessen.
Das Endmaß kann man etwas variieren, je nachdem wie lang die Zweige geschnitten und gesteckt werden. 

So wird's gemacht

Das Drahtgeflecht zu einer Rolle biegen und etwas flach drücken.

Dann kommt der kräftige Zweig zum Einsatz. Er wird in mehrere Stücke geteilt, und ganz unten durch die Drahtrolle geschoben, so dass er auf beiden Seiten heraus schaut. Damit fixiere ich die Rolle, damit sie nicht mehr rollt.







Als nächstes werden die Positionen für die Gläser bestimmt.





Das obige Bild zeigt schon den nächsten Schritt.
Für jedes Glas werden ein bis zwei Schnitte in das Drahtgeflecht gemacht (ich habe unsere "Draußenschere" benutzt, die für alles Mögliche herhalten muss und die ihren Platz auf der Terrasse hat. Meine "guten" Gartenscheren wären mir zu schade gewesen und rüber in die Garage gehen hatte ich keine Lust).

Nochmal etwas größer:





Gläser einsetzen und die zerschnittenen Drähte so hinbiegen "dass es passt". Sollten die Löcher zu groß sein, mit etwas Bindedraht verkleinern.
Nun kann man schon erkennen, was es werden soll.





Zuerst habe ich gut verästelte Buxbaumzweige in die großen Seitenöffnungen gesteckt. Wenn sie lang genug sind, helfen sie gleich mit, das Kerzenglas zu stützen.





Nun kann die Drahtgeflecht-Rolle munter rundherum mit Zweigen besteckt werden. Wenn man mit mehreren Sorten Wintergrün arbeitet, schön gemischt stecken und auch unterschiedlich lang, das wirkt natürlicher.





Dabei kann man mit schräg gesteckten Zweigen, oder auch glatten Zweigstückchen die Kerzengläser noch etwas stabilisieren.








So viele wintergrüne Zweiglein stecken, bis man das ganze Drahtgeflecht bedeckt hat und man zufrieden mit dem Gesamtbild ist. Dabei darauf achten, das keine Zweigspitzen über den Glasrand stehen, nicht dass sich unser Gesteck entzündet!

Wenn man mit dem Verteilen der Zweiglein fertig ist, kann man das Gesteck noch nach seinem persönlichen Geschmack dekorieren. Ich habe lediglich ein paar Mini-Weihnachtskugel mit der Öse nach unten locker verteilt. Das reicht mir.

Die erste Kerze konnten wir ja schon entzünden, schön leuchtet die Flamme die kleinen mattweissen Glaskugeln an.






So schaut mein fertiges Gesteck mit einer farblich passenden Weihnachts-Mitteldecke auf unserem großen, alten Esstisch aus:








Achtung Gift!

Zum Schluß noch ein Hinweis: 
Eibe, Ilex, Buchsbaum und Thuja sind sehr giftig, wer kleine Kinder daheim hat sollte Fichte, Tanne oder Kiefer verwenden.


Bevor ich mich verabschiede, begrüße ich noch Christine ganz herzlich als neue Leserin. Christine, ich hoffe Du hast hier so viel Spaß wie ich beim Lesen Deiner Geschichten.



Mein Adventsgesteck macht bei Elkes Froh und Kreativ Linkparty mit.



Einen schönen Abend Euch allen
Marle


13 Kommentare:

  1. Wunderschön ist Dein Adventsgesteck, liebe Marle. Mit der Anleitung hast Du Dir viel Mühe gemacht - vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marle,
    vielen Dank für Deine Bauanleitung. Die Idee mit der Drahtrolle ist schon nachahmenswert. Kann ich mir auch sehr gut für eine draußen Deko vorstellen. Nun darfst Du das frische Grün und den Kerzenschein erst einmal genießen. Hab eine schöne Adventszeit.
    Liebe Grüße schickt Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Toll gemacht und ganz prima, daß Du auch auf das Gift hinweist. Hätte ich nicht gewußt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Draht ist eine gute Idee. Vielleicht magst du deinen kreativen Kranz, der froh macht, noch hier verlinken:http://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2016/11/linkparty-froh-und-kreativ.html
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marle,
    eine tolle Anleitung hast Du uns da an die Hand gegeben, mit einem wunderschönen Ergebnis. Ich wünsche Euch viel Freude mit der tollen Adventsdekoration.
    Ganz liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marle,
    danke für die tolle Anleitung, muss ich mir für die nächste Adventszeit merken, ich mag es gerne so natürlich schön.
    Wünsche dir eine schöne besinnliche Adventszeit.
    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marle,
    vielen Dank das du die Anleitung mit uns teilst. Eine Drahtrolle zu verwenden ist eine tolle Idee. Dein Adventsgesteckt sieht wunderschön aus.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe MArle,
    Dein Adventsgesteck ist sehr schön geworden! Eine gute Idee mit dem Kaninchendraht, so kann man einzele Zweige auch immer mal austauchen, falls sie das müßten, oder noch ein neues Zweiglein dazustecken. Danke für die schöne Beschreibung und die Mühe, die Du Dir für uns gemacht hast!
    Hab einen wunderschönen und zufriedenen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marle, vielen Dank für deine Anleitung. Ich habe auch viele Jahre meine Adventskränze selbst gebunden. Dieses Jahr gab es aus Zeitgründen zwei vom Gärtner, da ich Fürs Büro auch einen brauche.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marle, das ist eine tolle Idee mit dem Draht. Das werde ich mir auf jedenfall merken!
    Richtig toll sieht dein Adventsgesteck aus und die Kerzen sind sicher verpackt im Glas.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Dein Adventsgesteck sieht toll aus, liebe Marle - und dass du uns noch zeigst, wie es geht, ist noch viel besser. Das ist eine super Idee, die sogar ich umsetzen kann! Danke dafür und LG! Martina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marle,
    so toll hast du das gemacht und lässt uns an der Entstehung teilhaben, vielen herzlichen Dank dafür!!!!
    Ich wurde leider wieder überstimmt in der Familie, da musste ich zum wiederholten Male einen Adventskranz binden, aber es klappt von Jahr zu Jahr besser!
    Eine schöne gemütliche Adventszeit wünsche ich dir, ganz liebe Grüße an dich, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  13. SO macht man das, ich hatte keine Ahnung...
    Vielen Dank für`s Zeigen liebe Marle, das Adventsgesteck sieht wunderschön aus!
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

Thank you for stopping by and leave a comment. You made my day!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...