Mittwoch, 19. Oktober 2016

Zurück aus Plön und Bremen...


...bin ich Montag Abend gewesen. 

Nach einem Umweg über Hamburg den der Linienbus gemacht hat, um einem Unfall auf der A2, mit einem Gefahrguttransporter der hochexplosive Stoffe geladen hatte, auszuweichen bin ich um 20:45 Uhr wieder in Berlin gewesen.

Dort hat mich mein lieber Mann vom ZOB abgeholt und daheim bin ich nach ein paar Stücken Pizza nur noch ins Bett gekippt.

Nachdem ich gestern den freien Tag meines Mannes mit ihm zusammen genossen habe, bin ich nun wieder zurück im Alltag. Und da heißt es erst mal, Fotos aus Plön sichten und berichten...


Zuerst ging es für mich am Donnerstag nach Bremen zu Jeannette. Im Fernbus nach Bremen konnte ich einen Platz ganz vorne ergattern und hatte eine tolle Ausicht.

Die Fahrzeit habe ich mir mal wieder mit Heften meiner Hexies vertrieben.














Freitag sind Jeannette und ich  dann gemeinsam nach Plön gefahren. Unser Weg führte uns per Fähre über die Elbe. Auf dem Wasser gibt es immer viel zu sehen, auch bei diesigem, kalten Wetter.



In Plön gab es zur Begrüßung viel Hallo, Umarmungen und alle freuten sich über das Wiedersehen. 

Viel Aufzubauen hatte ich nicht, ich habe mir das Gepäck diesmal leicht gemacht und nur mein Handnähzeug eingepackt um an meinem La Passion weiter zu arbeiten.





Gesellschaft beim Handsticheln hatte ich mit Jeannette, die an ihrem 'Mother Earth' stichelte und in den Abendstunden hat uns Valomea Gesellschaft mit ihrem 'Gloria's Flowers' geleistet.

























Blick in den großen Saal, 
wo ein reges Treiben stattfand.






Alle waren fleißig und es sind viele schöne Sachen entstanden.






Bei Bianca am Platz konnten wir zugucken wie Ruler Work, quilten mit Lineal, geht und Nicole präsentiert auf ihrer Tasche ein eindrucksvolles Ergebnis.











Eine nette Idee sind die Hexagonschablonen mit Sprüchen. 




Die Versorgungsstation auf der Fensterbank.








Das wunderbare Farbspiel von Nanas Garnen leuchtet verführerisch.









Ich habe gefühlt zwar mehr fotografiert und geplaudert als genäht, aber ein bisschen was habe ich dann doch geschafft.

Eigentlich wollte ich ja "ganz ordentlich" erst alles 66 Blümchen fertig nähen, bevor ich die Runde 3 - Annähen der Rosetten und Blümchen - beginne.



Nun ja, in Plön habe ich alle Pläne außer Kraft gesetzt und schon mal die ersten beiden Rosetten und die ersten Blümchen samt Hintergrundhexies dazwischen angenäht. 

Ich wollte doch nun endlich wissen, wie es ausschaut. Danach ging es wieder ans Blümchen nähen und Hintergrundhexies heften.





Valomea zeigt in Ihrem Plön-Post die Bewunderinnen Ihrer ausgelegten Blöcke für Ihren Frauenrechtsquilt 'Grandmothers Choice'.

Bei mir nun das Gegenfoto, Blöcke mit Eigentümerin.












Sticheln ganz gemütlich.







Die abendliche Versorgungslage war auch nicht so übel.


Aber wie das so ist im Leben, die schönen Dinge sind im Nu vorbei und der Abschied kam.



Ich habe es mir wieder bei Jeannette im Auto gemütlich gemacht und es ging zurück nach Bremen.

Sonntag präsentierte sich die Elbe im abendlichen Sonnenschein.





In Bremen verbrachte ich dann noch einen müden, aber gemütlichen Abend und einen noch immer etwas müden, aber schönen gemeinsamen Vormittag, bevor es am Nachmittag dann Abschied nehmen hieß.



Plön war wieder wunderschön und lustig und inspirierend und toll, an dieser Stelle meinen herzlichen Dank für die Organisation an Nana!
Ich freue mich auf das Wiedersehen in 2017!

Meinen Reisebericht beschließe ich so, wie ich den Anfang meiner Reise begann - mit dem Berliner Fernsehturm  Funkturm (Böser Tippfehler, danke Marion fürs Aufpassen). 

Diesmal mit Abendbeleuchtung und aus dem Auto heraus fotografiert.

Was ich alles Schönes von meiner Reise mitgebracht habe, gibt es demnächst zu sehen...




Herzliche Grüße
Marle





10 Kommentare:

  1. Liebe Marle,
    da hast Du ja einen eindrucksvollen Bericht verfasst und viel mehr Fotos gemacht als ich! Waren es nicht wunderbare Tage? Letztes Jahr hatte ich ja kein Handnähzeug dabei, das fand ich dieses Mal so richtig schön gemütlich. Es ist eine schöne Abwechslung zwischen den unterschiedlichen Techniken. Deine winzigen Hexas sind auch gut vorwärts gekommen. Ganz allmählich wird er wachsen...
    Sei aus der Ferne umarmt!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marle,
    danke für die schönen Bilder und den ausführlichen Bericht. Da hattet ihr ja gaaanz viel Spaß.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh, du zeigst aber den Funkturm ...klugscheißermodusan...
    Ein schöner Bericht über ein offensichtlich schönes Wochenende. Und nähe deine Blümchen ruhig an. Ich muss auch immer wissen wie es aussieht!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Drei mal Korrektur gelesen und trotzdem nicht gemerkt, oder so.
      Da war meine Konzentration abgelenkt, ich habe korrigiert, danke für's Aufpassen.
      Aber so ganz falsch ist es nicht, war doch der Funkturm einst auch ein Fernsehturm...
      LG
      Marle

      Löschen
  4. Ein toller Bericht, Du hast wirklich alles aufgeschnappt, super gemacht. Ich danke Dir.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marle,
    ich habe deinen Bericht richtig genossen .
    Handarbeit in der Gemeinschaft macht doppelt Spaß !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  6. Toller Bericht und schöne Bilder!
    VG
    Heidi (aus HH)

    AntwortenLöschen
  7. ...mehr gibt´s dazu auch nicht zu sagen...alles da!
    LG
    Guni

    AntwortenLöschen
  8. liebe Marle, so schöne Bilder. Ich hab ganz vergessen viele Bilder zu knipsen. Es war einfach wieder ein rundum gelungenes Wochenende.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  9. Das ist sehr schön zu lesen und so tolle Bilder zeigst Du!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

Thank you for stopping by and leave a comment. You made my day!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...