Mittwoch, 3. Februar 2016

KunstGartenKunst - Buchrezension



Als Hobbygärtnerin und Kunstinteressierte freue ich mich sehr, dass ich Euch das schöne Buch KunstGartenKunst von Cordula Hamann  vorstellen darf. 


Aus dem Klappentext:

Das Buch widmet sich dem Thema Kunst im Garten und jener besonderen Wirkung, die Kunst im gestalteten Außenraum haben kann....


...Die Kreative Lust am Gestalten ist sowohl den Künstlern als auch den Gärtnernden gemeinsam und zeigt sich - ob augenzwinkernd, kulturkritisch, ästhetisch oder skurril - in vielen verschiedenen Aspekten. 





Kunst im Garten hat mich schon immer fasziniert. 

Durch einen Garten zu streifen und immer wieder einen neuen Blick auf eine Plastik zu erhaschen, künstlerische Installationen zu entdecken, die im besten Fall mit der Landschaft harmonieren, einen Kontrast setzen, eine schöne Solitärpflanze betonen - daran finde ich großen Gefallen. 
In jeder Jahreszeit und bei jeder Wetteränderung verändert sich das Erleben, immer wieder lassen sich Garten und Kunstobjekt neu entdecken.

Großen Gefallen habe ich daher an dem Buch KunstGartenKunst gefunden. Es lässt mich Gärten entdecken, welche Kunst interpretieren ohne dabei zu einem reinen Ausstellungsraum werden, sondern auch immer das Naturerlebnis beinhalten.


Die Autorin Cordula Hamann, Landschaftsgärtnerin und Autorin, plant und leitet Gartenreisen in Deutschland und dem europäischen Ausland. Sie ist also bestens gerüstet, uns etwas über Kunst im Garten zu erzählen.

Kunstwerke aus 21 privaten Gärten und öffentlichen Parks in Deutschland, Europa und Kanada stellt sie vor. Jedem Garten widmet sie mehrere Seiten, die Objekte zeigt und erläutert sie in schönen, teils ganzseitigen Farbfotos und ausführlichen Texten.





Jedem Garten oder Park ist ein eigenes Kapitel gewidmet. 

Man erfährt nicht nur etwas über die Kunstwerke an sich, sondern auch etwas über die Besitzer und deren Intention, künstlerische und gärtnerische Gestaltung zu vereinen. Auch über die Geschichte der Gartenanlagen kann man einiges lesen. Frau Hamann geht sowohl auf die Kunstwerke als auch die Bepflanzung und das Zusammenspiel von beidem ein.

Was mir besonders gut gefällt, nicht nur die "große Kunst" wird gezeigt, sondern auch die "kleine Kunst" findet sein Plätzchen im Buch.

 Beispielsweise 













die weißen Muscheln auf der Schnur, die farblich mit den weiß blühenden Stauden abgestimmt sind und wie harmonisch sich die Ovalen der Zinkwannen und die Buchsbaumkugeln ergänzen.

Auch sehr gut gefällt mir, dass die Texte nicht nur informativ, sondern auch gut lesbar formuliert sind. Die Pflanzen sind sowohl mit deutschem Namen als auch mit lateinischem Namen aufgeführt und die Beschreibungen von Pflanzen und Kunstwerken lassen sich gut nachvollziehen. Man kann sich das gelesene - soweit nicht als Foto vorhanden -  gut vorstellen.

Die Gestaltung des Schutzumschlags gefällt mir gut, der Titel zeigt eines meiner Lieblings-Kunstwerke aus dem Buch. Was ich ein bisschen schade finde, ist, dass der Einband selbst weiß ohne jegliche Gestaltung ist. 
Aber bei dem - für ein reich bebildertes Kunstbuch - wirklich günstigen Preis von 29,99 € ist das "meckern auf hohem Niveau". 




Angesichts des Buches meinte mein Mann "vielleicht sind in dem Buch ja auch Anregungen für unseren eigenen Garten zu finden ". und ja, ich wurde tatsächlich fündig! Zum Beispiel kann eine schlichte Bank ganz wunderbar zu einem Hingucker werden.





Auch für diejenigen welche nach Lektüre Lust bekommen haben, die angesprochenen Gärten selbst zu besuchen, ist gesorgt. Auf den letzten Seiten des Buches sind die Adressen und Kontaktdaten aufgeführt. Dem eigenen Erkunden steht also nichts im Weg!

Das gebundene Buch ist im DVA Verlag erschienen und u.a. bei  Randomhouse  (bitte anklicken) erhältlich. Vielen Dank für dieses schöne Buch! 

Das nachstehende Widget enthält unter anderem eine Leseprobe. Einfach die graue Schaltfläche mit den drei Balken - links oben -  anklicken und ihr findet Informationen zum Buch, die Leseprobe, eine Seitenübersicht, die Verlinkung zum Shop usw. 
Probiert es einfach mal aus!




Bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüße Marle




7 Kommentare:

  1. Liebe Marle, das ist ja eine schöne Idee, über das Buch zu schreiben. Ich habe seit ein paar Wochen auch meine Gartenbücher griffbereit liegen, weil ich dieses Jahr ein bisschen was in meinem Garten verändern möchte. Kunst ist eine super Ergänzung! Und deine Nähfüße finde ich total spannend, ich wusste gar nicht, dass es manche von denen gibt. Kann deine Maschine eigentlich den Füßchendruck auch lockern?
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marle, danke für die Vorstellung von diesem wunderschönen Buch. Ich habe selbst keine Gartenbücher, weil ich nur einen Balkon habe, aber ich sehe mir das immer sehr gerne an.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marle,
    das ist ein schönes Buch und du hast es uns mit deiner Vorstellung nahegebracht. Da ich mittlerweile auch einen (großen) Garten habe, ist das auch etwas worüber man/ frau nachdenken könnte: Kunst im Garten, Kunsthandwerk, Einblicke, Ausblicke, Schönes für die Augen neben den Bäumen, Sträuchern und Pflanzen.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns ist es so, dass sich unser Schwiegersohn des Gartens angenommen hat. Der hat nicht so viel Sinn für Kunst im Garten. Ich finde es toll, wenn ich andere Gärten sehe - auch die Beispiele, die du aus dem Buch zeigst, sind grandios. Doch ich begnüge mich mit dem Schauen bei anderen! :-) --- Bin gespannt, wie du dich für deinen eigenen Garten inspirieren lässt! LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Mir ist das eine Schippe zuviel Kunst, ich habe aber ein ähnliches Buch, in dem es um selbstgemachte Gestaltungselemente für den Garten geht. Ich erinnere mich an einen Pott eifrig zerschlagenes Porzellan, das ich für ein Mosaik einsetzen wollte. Die Zeichnung gab's auch schon .. Dann war mir das doch zuviel "Drecksarbeit" :-), und schließlich kam der Umzug. Im neuen Haus verhindert der Roboter viele Umbauten. Wir sitzen auch meist in unserem "Patio" eine Etage höher. Und schließlich wird man je älter um so bequemer :-)).

    Liebe Grüße von der Siriwitch

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für den Buchtipp. Ein wenig mehr Kunst könnte unserem Garten nicht schaden.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  7. Ich blättere gern in diesen Garten-Büchern, besonders gern, wenn sie Gestaltungsvorschläge enthalten, die man leicht und mit wenigen Mitteln umsetzen kann. Leider kann sich nicht jeder einen Landschaftsgärtner leisten.
    LG Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

Thank you for stopping by and leave a comment. You made my day!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...