Sonntag, 14. Februar 2016

Buchbesprechung - Eine Kugel Strappsiatella bitte!


Die Rezension


Heute komme ich mal mit heiterer Lektüre.

"Eine Kugel Strappsiatella bitte" - ein klassischer Versprecher ziert den Buchtitel und der Untertitel "555 unfreiwillig komische deutsche Geschichten" gibt Auskunft, was den Leser erwartet.

Im Neon Magazin geben in der beliebten Rubrik "Deutsche Geschichten" monatlich 3 aufmerksame Zuhörer zum Besten, was sie Lustiges gehört haben.

In dem vorliegenden Taschenbuch aus dem Heyne Verlag sind 555 dieser Anekdoten gesammelt.

Dank Heyne und dem Bloggerportal darf ich Euch das Buch näher vorstellen.





Kein Roman, aber unterhaltsam und humorig bietet das am 11. Januar 2016 erschienene Taschenbuch Kurzweil für die Momente, in denen nicht die Zeit oder Gelegenheit für ein Sachbuch oder einen Roman vorhanden sind. 

Es gibt Anekdoten, die pure Versprecher sind, es gibt lustige kleine Begebenheiten/Gespräche zum Schmunzeln und über einige Gesprächswiedergaben habe ich schlicht mit den Augen gerollt, sind die Leute wirklich so? 
Nicht alles fand ich komisch, einiges an menschlichem Verhalten finde ich schon sehr bedenklich.


Was mir auffiel, es gibt einige Personen, die sehr viele dieser Gespräche eingesandt haben, einige aus verschiedenen Orten. Manch einer kommt viel rum!


Bei einigen Gesprächen hatte ich schlicht das Gefühl, der Verfasser hat 'nen Witz abgeschrieben. Aber natürlich kann mich mein subjektives Gefühl da auch täuschen, die lustigsten Geschichten schreibt bekanntlich das Leben selbst.

Was mir gut gefällt ist, dass das Buch mit knapp 19 x 12 cm in jede Handtasche passt. Ausgesprochen praktisch! 


So hat es mich in selbiger begleitet und mir die Zeit in vollbesetzten Bahnen und Bussen auf Kurzstrecken, sowie an der Bushaltestelle wartend gut vertrieben.

Die Seiten sind durchgehend farbig gestaltet, mit Farbverläufen die ich beim Lesen als nicht störend empfunden habe. Auch gibt es einige Fotos im Buch. 


Der Titel ist ein richtiger Blickfang, nett und modern gestaltet.

Damit Ihr Euch eine Vorstellung vom Inhalt des Buches machen könnt, lasse ich Euch ein bisserl hinein spicken (siehe Collagen, sie stehen in keinem Bezug zu meinem Text.). Zum Vergrößern einfach anclicken.

Mir hat das Buch gefallen und mit 9,99 € ist es ein günstiges  Vergnügen.

Wer lieber mit dem E Reader  unterwegs ist, für einen Euro weniger ist auch ein eBook (epub) erhältlich. Beide Ausgaben sind u.a. hier erhältlich.

ISBN: 978-3-641-17964-9






Was haben wir gegessen?


Und extra für Martina mal ein Foto unseres heutigen Mahls:



Anstelle der geplanten Kohlrouladen gab es, auf Wunsch des Herrn des Hauses (nein, das ist nicht der Hund , auch wenn es manchmal so scheint),  
Rigatoni mit Speck und Zwiebeln in einer leicht sahnigen Tomatensoße, 
gekrönt von frisch geriebenem Parmesan.

Einfach und schnell gekocht, aber so lecker!


Bevor ich mich verabschiede, vielen Dank über Eure lieben Worte zum neuen King-Block, meinen Büchern und kommenden Rezensionen! Wie immer, jeder einzelne kommentar macht mir Freude!

Nun wünsche ich Euch einen guten Start in die Woche!

Liebe Grüße
Marle




3 Kommentare:

  1. Hach, was hab ich schon mal gelacht. Das wäre definitiv ein Buch für mich, aber meine Familie müsste leiden, weil ich bestimmt jeden Absatz lachend vorlesen würde. (wie eben schon und ich teil genervte Gesichter geerntet habe. Aber ich mag halt nicht alleine lachen.)
    Dein Essen sieht lecker aus. Bei uns gab es heute Gyros mit Krautsalat und Zaziki im Fladenbrot.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  2. Das gibt es doch nicht!! Wie konnte ich denn DEN Post verpassen, wo du ihn doch quasi nur für mich hier eingestellt hast - lach!!! Man, sieht das lecker aus! Bei uns gab es letztens die erwähnten Kohlrouladen - wie vom Hausherrn gewünscht! --- Danke, dass du mich noch auf diesen Post hingewiesen hast!! LG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diesen tollen Buchtipp!
    Das ist etwas für mich und meine Freundinnen!
    LG,Ulla

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

Thank you for stopping by and leave a comment. You made my day!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...