Donnerstag, 28. Mai 2015

Morgengruss

Hallo ihr Lieben, 

bin unterwegs zur Arbeit und muss Euch diesen glühenden Sonnenball zeigen!

Ich wünsche Euch einen wunderschönen sonnigen Tag! 

Herzliche Grüße
Marle


Von Samsung Mobile gesendet

Sonntag, 24. Mai 2015

An mir gezweifelt...



...habe ich am Freitag.

Der Gatte reichte mir mit den Worten: "hier,  für Dich!" einen Umschlag. 

Mein erster Gedanke war "meine Garne sind gekommen" dann "nee, zu dünn".
Ein Blick auf den Absender verriet einen Quiltshop auf dessen Homepage ich am Mittwoch gemeinsam mit Jeannette (http://naehyoga.blogspot.de/ ) per Telefon gestöbert habe. 

Ja, gestöbert,  aber doch nichts gekauft?!

Mein Gedankenkarussel drehte sich, während ich nach der Schere lief. : "Doch was bestellt? Nein! Oder etwas in den Warenkorb gelegt und versehentlich eine Bestellung ausgelöst? Hm, ich weiß doch eigentlich was ich tue! Kann doch gar nicht sein,  die schicken doch nix ohne Überweisung! Ich habe doch gar nichts überwiesen. Oder doch? Quatsch! Aber wie komme ich dann an dieses Packerl?" 

Endlich war der Umschlag auf, ich langte hinein und förderte ein Charm Pack Tonga Treats Batiks zutage. 

JA,  das haben wir (Jeannette und ich) angeschaut und das fand ich auch toll. Habe ich das etwa doch in den Warenkorb getan und durch einen Computerfehler wurde die Bestellung ausgelöst? Eigenartig. 

Hm, was steht eigentlich auf dem Begleitschreiben? Ich  zog es aus dem Umschlag und las auf dem Lieferschein:
 
"Viel Spaß! Und bitte nicht schimpfen,  Jeannette"

Na, ich war erleichtert,  ich weiß doch noch was ich tue. 

Und dann habe ich mich gefreut! 

DANKE nochmal liebe Jeannette!
Die Stoffe sind soooo wunderschön! 

Bevor ich mich verabschiede, bitte ich um Nachsicht,  wenn ich derzeit nicht bei Euch kommentiere. Mein PC macht nicht so recht mit und daher bin ich so still. Diesen Beitrag schreibe ich gerade mit dem Smartphone.
Für Eure Besuche und lieben Kommentare bedanke ich mich herzlich.

Frohe Pfingsten !
Eure Marle





Von Samsung Mobile gesendet


Von Samsung Mobile gesendet

Von Samsung Mobile gesendet

Freitag, 15. Mai 2015

Durch den frühen Morgennebel...


lacht Klärchen uns an...


Ich wünsche Euch einen schönen Tag! 

Marle

Von Samsung Mobile gesendet

Mittwoch, 6. Mai 2015

Ein Täschchen und selbst gekochtes Ajvar


Puh, waren das wieder betriebsame Tage!

Erst in den Mai nähen, die nächsten 2 Tage Geburtstag feiern und am Sonntag stand räumen und Schränke aufbauen bei einer Bekannten an. Montag hieß es dann wieder arbeiten gehen und gestern habe ich mich vom Wochenende erholen müssen.


Ein Täschchen für einen Hundefreund


Heute nun will ich Euch - endlich - das Täschchen zeigen, zu dem ich neulich die Stoffe ausgesucht habe:






Es ist mal wieder ein Zaubertäschchen geworden. Ich habe es für einen Freund genäht, der das Täschchen seiner Frau "entliehen" hatte, um seine Medis darin aufzubewahren (dieses Täschchen habe ich hier gar nicht gezeigt, habe ich gerade festgestellt...).

Wie schon In der Nacht zum Mai erwähnt, habe ich das Label mit Vliesofix aufgebügelt und dann mit der Maschine mit dem Knopflochstich appliziert. 

Am Samstag haben wir es dann verschenkt.




Unsere Freunde haben ein Cairn Terrier Mädchen, das sieht so ähnlich aus, wie der Hund auf dem Label. 

Ajvar - eine Würzpaste vom Balkan


Mit im Körbchen befand sich ein Glas selbst gekochtes Ajvar, auch Gemüsekaviar genannt, welche wir gerne zum Grillfleisch essen.






Die Grillsaison hat begonnen, ein guter Zeitpunkt für mein 


Ajvar-Rezept


Zutaten

2 kg Paprikaschoten*
1 Aubergine
3 - 4 Tomaten (oder 1 kleine Dose geschälte Tomaten)
1 mittelgroße Möhre
1 Zwiebel
Knoblauch nach Belieben
1-3 Chillies, ganz nach Geschmack

Olivenöl
ein paar Tropfen guter Balsamico
Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß

*Original werden die aromatischen Spitzpaprika verwendet. Diese müssen vorher gehäutet werden denn sie haben eine festere Schale. Dazu werden sie gegrillt (im Ofen oder über Feuer) bis die Schale schwarz ist und dann steckt man sie in einen Gefrierbeutel. Sind sie in dem verschlossenen Beutel erkaltet, kann man die schwarze Schale leicht ablösen. 

Ich habe mein Ajvar auch schon mit Gemüsepaprika gemacht. Diese lassen sich leicht mit einem fein gezahnten Sparschäler häuten.



Zubereitung

Das Gemüse fein schneiden. 
Zwiebel, Möhren und Knoblauch leicht anbraten. Das restliche Gemüse dazu geben und bei sanfter Hitze in Öl weich schmoren. Das Gemüse kann ruhig zerfallen. 
Immer wieder umrühren und die Flüssigkeit einreduzieren lassen.  
Mit Balsamico und den Gewürzen abschmecken und heiß in sterilisierte Gläser füllen. Wer eine glattere Paste mag, püriert diese vor dem Portionieren.
Die Gläser verschließen und 20 Minuten einkochen.

Ich nehme immer recht kleine Gläschen, damit mir die geöffneten Gläser nicht verderben.

Das Ajvar schmeckt nicht nur zu Grillfleisch und Cevapcici. Als Brotaufstrich, zu Käse, auf Pizza, als Würze in Suppen und Saucen...




Ein Lieblingsplatz


Nicht nur die Grillsaison hat begonnen, auch das Leben bei geöffneten Türen.
Und so hat unser Schmusemonster wieder einen seiner Lieblingsplätze bezogen, vor der Tür auf der Terrasse liegend, den Kopf auf der Stufe.






hier hab ich alles im Blick




Ich freue mich über zwei neue Leserinnen!

Liebe Dusia und liebe Martina,
wie schön dass ihr her gefunden habt.
ich freue mich, dass es Euch bei mir gefällt.



Vielen Dank für eure lieben Kommentare zum letzten Post, 
ich wünsche Euch einen schönen Nachmittag!

Liebe Grüße
Marle

Freitag, 1. Mai 2015

Kleine Geschenke: Kissen und Topflappen


Halli Hallo,
ich wünsche euch einen schönen 1.Mai!
Die Sonne scheint und ich hoffe auf viele sonnige Maitage!



Ein kuscheliger Falter


Soeben verschenkt - dies ist ein vordatierter Post - habe ich ein Schmetterlingskissen für den Garten an meine Schwester.

Sie wünschte sich dieses Jahr Geld für eine größere Anschaffung, aber etwas zum Auspacken muss auch noch sein, finde ich.




 Leuchtendes Gelb - Sonne pur














Oh, was haben wir denn hier?  





Dazu passend habe ich ihr das Wandelröschen gekauft.
                                     




Die Schmetterlingskissen waren > Majas < Idee. mit ihrer Erlaubnis habe ich diese aufgegriffen und mir ein Schnittmuster gezeichnet. Liebe Maja, danke Dir nochmal ganz herzlich!

Dieser Falter fliegt zu Utes Kissenschlacht.






Frühlingsfrische Topflappen


Meine Nichte hat blaue Küchenfronten. 
Als Farbtupfer habe ich rot-weiße Topflappen für sie genäht. 

Dafür habe ich den Stoff mit den großen weißen Punkten ausgewählt, den ich schon für meine Fliegenpilzgirlande vernäht habe. Er wirkt so frisch und jung.







Für die Rückseite - quasi als Wende-Topfis den rot-weiß karierten Stoff.
Passenderweise fand sich im Vorrat auch noch ein getupftes Schrägband...





Weil die Indoor-Fotos nicht besonders schön sind, habe ich eben noch die Sonne genutzt und die Topfis in unser Kirschbäumchen gehängt.

Die weißen Blüten - ich liebe die Kirschblüte - passen so schön dazu.






Ich bedanke mich für Eure Kommentare zu meinen letzten Posts. Über jeden Einzelnen freue ich mich sehr.

Einen schönen sonnigen Nachmittag wünsche ich Euch!
Ich lasse mir jetzt Kuchen schmecken...


Liebe Grüße
Marle


In den Mai genäht...

...habe auch ich. 
Zumindest ein bisschen, dann schlug die Müdigkeit zu.

Heute konnte ich erst spät anfangen, habe erst noch ein Kissen gestopft, davon habe ich jetzt noch kein Foto gemacht. Das folgt im nächsten Post.


Danach ging es ans Stoffe zusammenstellen für eine Tasche. Ein kleines Täschchen nur, aber das hat wieder gedauert... 
und so ganz entschlossen bin ich noch immer nicht.




Der Streifenstoff soll die Aussenseite werden, mit dem Hund drauf appliziert.
Nu kann ich mich nicht für den Futterstoff entscheiden, entweder der zurückhaltende ruhige linke Stoff oder knallig bunt - aber auch unruhig -  der rechte Stoff. 

Bis morgen kann ich noch überlegen...

Update: ich habe mich heute morgen entschieden. Der Blaue Stoff wird das Futter und das Label schneide ich bis zum blauen Rand zurück. Das wird mit Vliesofix und Knopflochstich appliziert.

Vielen Dank für Eure Vorschläge. Sie zeigen mir, dass ich nicht falsch liege.

                                                 ***
Und dann ging es endlich an die Jenny, ich habe weiter am KF gearbeitet.
Viel ist es nicht geworden, die Müdigkeit hat gesiegt und nachdem ich ungenau zusammen genäht  habe...





habe ich Feierabend gemacht.

Zwei Reihen habe ich zu Viererblocks verarbeitet.


Kleine Schritte führen auch zum Ziel.
Immerhin, ich habe bis in den Mai durchgehalten...


Mein Mann schläft schon, ich werde ihm jetzt dabei Gesellschaft leisten.

Gut's Nächtli !
Marle



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...