Samstag, 31. Januar 2015

CHC 2015 / 1

Hallo zusammen,

Ich mache dieses Jahr auch bei der Claudia Hasenbach Challenge mit.
 Veranstaltet wird sie von Katrin .http://cattinkakw.blogspot.de/2015/01/chc-2015-monatsbericht-januar.html

Schon lange besitze ich das CH Herbstbuch und nun ist es endlich Zeit, mal etwas daraus zu nähen.

Die Wahl fiel auf die Pilze, dass passt auch gut in unser Waldhäuschen.

Viele liebe Grüße
Marle


Von Samsung Mobile gesendet

Mittwoch, 28. Januar 2015

Nachtschicht...


...ich konnte eh nicht schlafen...



So bin ich doch wenigsten an meinem KF-Top etwas voran gekommen.
Acht Reihen sind genäht, zehn fehlen noch.

Die Farben sind ein bisschen blass geraten, aber besser konnte ich sie nicht ablichten.


 Über Eure gestrigen Kommentare habe ich mich sehr gefreut, vielen lieben Dank dafür.


Und nun sag ich gute Nacht

Eure Marle

Dienstag, 27. Januar 2015

Zwischenstand...


... beim KF.

Ich habe mir gestern etwas Nähzeit "abgezweigt".
Weiter an der Janome und das ganz ohne Fluchen!

Diesmal hat meine Jenny nämlich ganz brav "in Kette" genäht.
Das Problem saß vermutlich mal wieder vor der Maschine...

Gereinigt hatte ich sie vorgestern bevor ich losgelegt habe und gestern habe ich - ohne Nadel- und Fadenwechsel - einfach noch mal probiert. Habe die Blöcke dichter aneinander gereiht und die jeweils ersten Stiche pro Block sehr langsam genäht. 

Ganz schön schwer für jemanden, der am liebsten mit Vollgas näht.


Und hier nun mein Zwischenstand:


Die ersten vier Reihen sind fertig.


Im folgenden Bild hängen sie zum Fotografieren an der Nähzimmertür.




Es geht voran! 
Mal sehen, ob ich mir heute ein wenig Nähzeit "stehlen" kann...

Euch wünsche ich einen wunderschönen Dienstag und habt Dank für Eure gestrigen Kommentare. Ich habe mich wieder sehr darüber gefreut!


Viele liebe Grüße
Marle, die jetzt ne Blogrunde dreht...


Montag, 26. Januar 2015

Endlich geht's weiter...


...mit meinem KF Quilt!

Inzwischen sind die kleinen Blöckchen gut abgelagert, ich habe das Top im September begonnen

Manchmal macht frau Pläne und das Leben spielt anders...

Aber nun geht's wieder los und nachdem ich meinen Block für die Hasenbach Challenge fertig genäht hatte (den gibts am Monatsende zu sehen), ist zumindest der Anfang heute gemacht. 




Leider mochte meine Janome nicht Kette nähen, 3x hat sie ihren Unmut mit Fadengeknuddel kund getan - das führte wiederum bei mir zu Unmut. 


Sonst macht sie alles ganz willig, aber zum Kette nähen werde ich wieder meine alte Pfaff aus den 60ern in Dienst nehmen, die macht das nämlich ganz wunderbar und ohne zu murren.

Aber erst mal stehen die nächsten Tage andere Aufgaben an, da wird es nicht viel mit nähen.

Euch danke ich für Eure Kommentare zum Elefanten Mug Rug  
und wünsche Euch eine gute Woche!

Herzliche Grüße
Marle


Freitag, 23. Januar 2015

Elefanten in der Savanne


Nachdem heute die Post zugestellt wurde, kann ich Euch nun mein kleines Geheimprojekt vorstellen.


Ich habe einen tollen Elefantenstoff entdeckt, wie gemacht für Alexandra, welche die Dickhäuter sammelt. 






Gleich den Stoff bestellt und ich finde in Natura sieht er noch viel schöner aus.
Geworden ist daraus ein Mug Rug.





Gequiltet habe ich mit Fufu-Garn oben, einmal die Konturen der Elefanten entlang und die Savanne mit einfachen  Bögen. Als Unterfaden habe ich Bottom Line von Nana verwandt. 

Auch habe ich das Binding damit per Hand angenäht, das ging wunderbar. 
Trotzdem das Garn sehr fein ist, hat es sich nicht verknotet oder verdreht. 

Mein erster Einsatz dieses feinen Garnes und ich bin davon sehr angetan.






Der Tassenteppich misst knapp 25x29 cm.
Genug Platz für ein bisschen Nervennahrung neben der Tasse.





Und zum Schluss einmal die Rückseite.





Vielen Dank für Eure Kommentare, die ihr immer so nett schreibt. ich freue mich über jeden Einzelnen sehr.

Auf ins Wochenende!


Mit lieben Grüßen
Marle


Dienstag, 20. Januar 2015

kleines Melderchen


Nachdem ich die letzten Tage nicht zum Blogs lesen, geschweige denn zum Posten kam, will ich mich heute kurz melden.

Am Samstag fand das erste Treffen in 2015 der Caféhausquilter statt.
Wir waren eine kleine Runde und haben gemütlich gestichelt.

Viel gibt es dieses mal nicht zu sehen, hier ein paar Arbeitseinblicke:



* Iris * hat Hexas genäht






 * Inge * auch 



für ihren "La Passion"
dessen Stand sie uns stolz präsentierte





                          * Marlies * stichelte an einem Geheimprojekt
und wir bewunderten ihren neuen Mini-Fadensammler




Birgit hat gestickt.




Ich habe auch ein paar Stickstiche gemacht
und Quiltfäden an meinem Geheimprojekt vernäht






Ingrid hatte ihre neue Handtasche dabei



Ist das nicht ein witziger Stoff?!




Das war mein Samstag, 
am Sonntag habe ich ein bisserl EPP genäht. 

Montag war gerade mal Zeit das Binding an meinem Geheimprojekt zu nähen, 

aber heute war wieder Zeit bei Kaffee, Plätzchen und Hörbuch (Mord in einem Klostergarten) gemütlich einen weiteren Stern für meine Sternendecke zu nähen.

Das sind die beiden:



Das waren meine vergangenen Tage, soweit sie das Thema Handarbeiten betreffen. Momentan habe ich noch eine Menge anderer Dinge um die Ohren und komme nicht so oft zum Nähen wie ich gerne möchte.

Euch noch eine schöne Woche!

Herzliche Grüße
Marle







Donnerstag, 15. Januar 2015

Mein Wandquilt von Sigisart


Wie, was, damit komme ich heute erst?
War da nicht am Dienstag das Versprechen, gleich Mittwoch werde ich Tageslicht-Fotos machen und posten?

Tja, das hatte ich auch vor. 
Fotos habe ich gemacht. Damit ran an den Laptop...

...Aber Pustekuchen, die Technik hatte etwas dagegen. Ich bekam keine Internet-Verbindung, statt dessen wurde mir mitgeteilt, die DFÜ-Einstellungen wären verändert worden (ich war mir keiner Schuld bewusst) und ich solle den Support kontaktieren. 

So ein Mist! Ich war so knatschig, dass ich dachte "NÖ! Heute habe ich keinen Nerv." Insgeheim habe ich gehofft, über Nacht würde sich das Problem von alleine lösen...

Hat geklappt!



Nu aber zum Thema des Tages, mein toller Redwork Wandquilt, mit dem Sigisart mich überrascht hat.





Ich habe mich so sehr gefreut! Liebe Sigrid, hab vielen Dank!





Das ist mein erster Lynette Anderson Quilt. 

Auf diese Designerin wurde ich erst letztes Jahr durch Sigisart
und * Marianne * aufmerksam. Bücher und Stoffe sind auch schon gekauft. Ich habe nur noch nicht den Shop gefunden, der Zeit veräußert.



Was ich mal wieder total irre finde, ist wie sich die Farben beim Fotografieren verändern.

Beide Aufnahmen wurden bei Tageslicht im Freien gemacht.

Links ohne Blitz,

                 rechts mit Blitz



Das folgende Bild kommt den "Echtfarben" recht nahe. 






Was Marle so macht...

Eigentlich wollte ich diesen Post schon am Nachmittag schreiben.
Doch dann kam der Gatte mit Kaffee und Baumkuchen.

Und so haben wir den Nachmittag mit Genuss für Leib und Seele und auch für die Ohren verbracht. Wir haben dem amüsanten Hörbuch "Was wir nicht haben, brauchen sie nicht" von Dieter Moor gelauscht, gelesen vom Autor selbst.
Darin erzählt der Schweizer, wie er mit seiner Frau einen Bauernhof in Brandenburg bezieht und sie mit der Landwirtschaft beginnen.

Wenn die Ohren beschäftigt sind, kann frau gut noch die Hände bewegen. Und so habe ich ein paar neue Teile für meine Sternendecke geheftet, damit ich für Wartezimmer und Co. gerüstet bin.





Huch, fast schon Freitag!
die Zeit rennt...


Ich begrüße schnell noch meine neue Leserin Bettina (Katzenfarm) auf das Herzlichste - schön, dass Du mich gefunden hast!




Nun allen eine schöne Restwoche!

Ganz liebe Grüße

Marle




Dienstag, 13. Januar 2015

Des Rätsels Lösung... (Update)


...will ich schnell mal posten, bevor ich dringende Telefonate führen möchte.

Erst mal danke sehr, dass Ihr den Spaß mit gemacht habt!

Einige haben es ganz klar erkannt, es ist meine Fingerkuppe samt Nagel. 
Gleich morgens wurde sie erkannt, ich habe die Kommentare mit der richtigen Lösung nur gemeinerweise zurück gehalten.

Und nun will ich Euch meine Finger in voller Schönheit präsentieren:





Allerdings, weder Tinte noch Heidelbeeren sind die färbenden Materialien gewesen. Die interessante Blaufärbung stammt vom Rotkohl schnippeln.

Vielleicht sollte ich nächstes Mal ein bisserl Stoff mitkochen...


Wir waren heute die Wohnung meiner Nichte wegen Zählerablesung hüten.
Als wir vorhin nach Hause kamen, lag ein weicher Umschlag im Briefkasten.

Hm, wunderte ich mich, für meine Stoffbestellung ist der Umschlag aber ein bisschen lütt. Und siehe da, er kommt aus einer ganz unerwarteten Richtung, Sigisart hat mir einen ganz lieben Wandbehang geschickt.

Liebe Sigisart, ich freue mich ganz doll! Hab ganz, ganz lieben Dank!

Foto kommt morgen bei Tageslicht, heute ist kein farblich vernünftiges Bild hin zu bekommen. 

Update:
Ich freue mich so sehr, wenigstens die schöne Stickerei muss ich schon mal heute zeigen!

So schön.


Meiner neuen Leserin Heike ein ganz herzliches Willkommen! Schön, dass es Dir bei mir gefällt.


Einen schönen Abend wünscht Euch 
Marle




Rätselbild



Heute gibt es mal ein Ratebild.
Eigentlich ganz einfach, glaube ich.


Obwohl, der Gatte hat es nicht erkannt.


Und Ihr?
Wer weiß es?


Hier kommt es, das komische Bild.







Wer erkennt, was ich hier abgelichtet habe?



Für Eure lieben Tipps zum widerspenstigen Goldgarn 
und fransenden Stoffen danke ich Euch ganz herzlich. 

Liebe Grüße 
Marle



Montag, 12. Januar 2015

Mein Wochenendergebnis

So richtig viel kann ich Euch heute nicht zeigen.

Zum einen liegt es daran, dass ich an einem Geheimprojekt arbeite.

Zum anderen daran, dass ich meist zu müde zum Sticheln war. Momentan kann ich nachts nicht gut einschlafen, liege bis 3 oder 4 Uhr wach. Da bleibt nicht viel Schlaf über bis der Wecker klingelt. Diese Woche werde ich mal unseren Doc aufsuchen.

Und zum Geburtstag waren wir heute auch noch eingeladen.



Aber ein bisserl was gibt es doch zu sehen!


Ich nehme an der Sunbonnet Sue Challenge 2015 bei * Trillian * teil.





Heute habe ich den ersten Block angefangen, er ist fertig zum applizieren vorbereitet.



Den fertigen Block gibt es hier erst wieder am Monatsende zu sehen :-(
So sind die Regeln...



Und dann habe ich mich endlich wieder mal an den North Pole ran gemacht.
Er lag ja lange genug brach. Und bevor ich vergnüglichere Arbeiten daran in Angriff nehme, will ich erst mal den lange genug vor mir her geschobenen Sternenblock fertig machen.




Nun habe ich den zweiten Stern in Angriff genommen.

Warum der Block keinen Spaß macht? 
Ersten habe ich den Fehler gemacht und eher lose gewebten Stoff für die Sterne gewählt. Der franst!
Und dann noch Metallgarn. Das ist vielleicht ein zickiges Zeugs. Verdreht und knotet sich ständig. Das ist keine pure Wonne, aber die Sterne sollten glitzern und ich wusste auch noch gar nicht, wie schlecht sich das Goldgarn benimmt.

Aber ich gebe nicht auf!



Mein Mann lässt schön grüßen, er hat sich über Eure lobenden Worte sehr gefreut. 


Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche!

Herzliche Grüße
Marle



Sonntag, 11. Januar 2015

Was mein Mann so macht - Kerzenhalter aus Dachziegel


...also nicht der Mann an sich, sondern der meinige.

Auch er betätigt sich gerne handwerklich und darum widme ich ihm meinen heutigen Post.

Im Herbst hat er zwei Wandkerzenhalter gebaut. Er hatte ein paar alte Dachziegel ergattern können und schon hat er sich dran gemacht.




42 cm hoch und 23 cm breit, nicht zu übersehen also.





Einen von den beiden haben meine Schwester und Schwager zu Weihnachten bekommen.

Sie haben ihn sofort in ihrem Wohnzimmer aufgehangen und uns die Fotos geschickt.






Nun wünsche ich euch einen wunderschönen und hoffentlich sturmfreien Sonntag Nachmittag. Bei uns weht es noch heftig. Es ist wenigstens heute trocken, nach einer Woche voller Regen eine Wohltat.

Herzliche Grüße
Marle

Samstag, 10. Januar 2015

Bevor ich sie weg werfe....


...frage ich hier nach, ob irgendjemand noch Interesse daran hat.

Beim Auflösen der Wohnung meiner Tante fand ich folgende Häkelmoden-Zeitschriften:




Sie sind aus den 60ern und ich verschenke sie gerne, falls jemand Interesse daran hat.

Mein erster Impuls war ja "ab damit in die Papiertonne", aber frau weiß ja nie, ob es nicht irgendwo eine Sammlerin solcher "Vintage"-Hefte gibt.

Also, bitte melden! 
Ansonsten setze ich Plan A in die Tat um.

Und weg sind sie!


Ganz herzlich begrüße ich Neststern als neue Leserin meines Blogs, schön dass Du mich gefunden hast!

Vielen Dank für Eure Kommentare zur Rucksackbank.

Einen schönen Abend und liebe Grüße
Marle

Freitag, 9. Januar 2015

Die Rucksackbank


Heute möchte ich Euch über eine Besonderheit in unserer Region berichten, über die Rucksackbank.

Sie steht auf dem S-Bahnhof Eichwalde und war ursprünglich nicht zum Sitzen gedacht.




Eichwalde vor den Toren Berlins war für die Berliner Ausflugsziel und viele hatten dort einen Kleingarten. Damals gab es noch nicht so viele Autos, man reiste mit der Bahn.

Das Gepäck wurde meist auf dem Rücken transportiert und so konnte man auf dem Bahnhof bequem an der Bank lehnen und den sicherlich oft schweren Rucksack auf die Bank stellen.





Der Rücken erfuhr eine Entlastung und das lästige Rucksack absetzen - Rucksack wieder aufhucken entfiel somit.

Heute dient das restaurierte Einzelstück zumeist als Taschenablage oder zum "Beine baumeln".





In und um Berlin habe ich bisher keine weitere Rucksackbank gesehen, oder von einer gelesen. Kennt Ihr diese Bänke oder steht gar eine in Eurer Region?



Über Eure lieben Kommentare zum Kissen habe ich mich sehr gefreut!

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Alles Liebe 
Marle


Donnerstag, 8. Januar 2015

Ein Kissen für Jeannette


Das habe ich ja bisher vergessen, ich habe euch ja noch ein selbst gemachtes Weihnachtsgeschenk vorenthalten.

Für * Jeannette * , die mir eine liebe Freundin geworden ist, habe ich ein Kissen gestickt und genäht.




Die Anleitung ist aus einer älteren australischen Zeitschrift, ich glaube einer Country Threads.



Die Rückseite habe ich zum Knöpfen gemacht. So kann man sie auch mal als schlichte Vorderseite verwenden.





Ich werde öfters gefragt, ob ich mit meiner Handarbeitslampe - der Daylight Ultima - zufrieden bin. Oh ja! Ich bin rundum zufrieden und glücklich und werde sie nie nicht mehr hergeben. 

Und darum erzähle ich noch ein bisschen, wie ich die Lampe nutze.

Beim Sticken erweist sich der Konzepthalter sehr praktisch als dritte Hand. Er hält den Stickrahmen (ich sticke auf eckigen Rahmen) für mich fest und ich habe beide Hände zum Sticken frei.





Und ohne die Lupe wäre ich wohl aufgeschmissen, denn meine Augen werden mit zunehmendem Alter nicht besser. Ich habe mal versucht, fotografisch fest zu halten, wie toll die Lupe vergrößert.




Das verlinke ich bei der Kissenschlacht von Ute.





Das war es für heute von mir, denn ich muss nun schleunigst ins Bett.
Um 4:30 Uhr klingelt mein Wecker, morgen ist mein früher Arbeitstag.

Doch vorher begrüße ich noch meine neue Leserin Elfriede ganz herzlich!


Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag
Marle


Mittwoch, 7. Januar 2015

Eine winterliche Tischdecke...



...habe ich vergangenen Sonntag Abend für unsere Sitzecke genäht.





Als ich im Dezember im Internet einen Bordürenstoff mit Dampflok im Schnee entdeckte, dachte ich gleich "haben wollen". Auch mein Mann war davon angetan und sagte "mach das!" 

Dazu gab es noch ein Panel mit Winterlandschaft und Schneemann und eines für eben die Tischdecke, die jetzt unser Tischchen ziert.




Einmal so ziemlich im Ganzen, auf dem Projektbett in der Nähstube und ...





...einmal über die Naht fotografiert. 

Klar, der Druck hat einen gewissen Kitschfaktor, aber so ein bisserl Kitsch ist etwas für's Herz und Gemüt. Wir mögen's.


Meinen neuen Leserinnen Die Fischerin und Petruschka herzlich willkommen!
Und vielen Dank allen die die letzten Posts kommentiert haben. 


Einen schönen Mittwoch Abend

Eure Marle


Update:
Die liebe * Käthe * von Großmutter Käthes Handarbeitsblog hat mich freundlich eingeladen,  mit meiner Tischdecke an ihrer HaBa-Linkparty teilzunehmen.



Netten Einladungen folge ich gerne und darum geht die Tischdecke nun zu Käthes Linkparty.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...