Sonntag, 26. Oktober 2014

Ich bin zurück...



...und sage Euch ein herzliches "Danke schön!" für all Eure lieben Genesungswünsche!





Sie kamen per Kommentar, Email und Telefon und sie haben mir so gut getan!
Mein Mann hat mir jede einzelne Nachricht vorgelesen.



Jeannette und Alexandra überraschten mich gar mit Trostpäckchen über die ich mich riesig gefreut habe freue!

Ich muss sie Euch einfach zeigen:

Zuerst kam das Päckchen von Jeannette, mit dem schönen Täschchen (guckt mal das Reißverschluß-Fähnchen - wie heißt das Teil eigentlich? - das hat sie so geschnitten, dass die für mich aufregendste Stadt der Welt - "New York" - drauf steht), etwas Schoki ( größtenteils schon aufgefuttert) und der hübschen Dose. 






Ich mag Dosen und als ich diese ausgepackt hatte, habe ich sofort meine Salatdose in Rente geschickt und mein Handnähzeugs in die tolle Nähmotiv-Dose geräumt.





Nun kann ich unterwegs "standesgemäß" nähen...


Aus dem Päckchen von Alexandra kamen auch ganz tolle Sachen zum Vorschein.





Sie hat ein tolles Täschchen in einer raffinierten Form genäht. Begleitet von einem niedlichen Engelchen-Charm, leckeren Kleeblättchen und Karl-Heinz, einem herbstlichen Tee kam es mit einer lieb geschriebenen Karte hier an.

Karl-Heinz (ist der Name nicht einfach klasse?!) hatte auf dem Rücken ein Teelamaß. Ich habe ja viel Werkzeug in meiner Küche - auch so eine Sucht von mir - aber einen Teemesslöffel hatte ich bislang nicht.

Und Leute ich sage Euch, der Karl-Heinz ist ein echt leckerer Kerl!


Das war echt wie Weihnachten! beide Täschchen sind derzeit im Handnäh-Einsatz. Das von Jeannette beherbergt meine Liesel-Teilchen und Papierschablonen für meine Sternendecke und das von  Alexandra enthält alles zum Heften.





Ob das so bleibt, weiß ich noch nicht. Doch momentan stehen alle diese schönen Sachen neben meinem Sessel auf dem Tischchen, denn ich darf inzwischen wieder ein bisserl sticheln, hurra!

Und Euch bei Euch beiden, Alexandra und Jeannette, auf diesem Wege nochmal vielen, vielen Dank!



Aber was war eigentlich los, möchtet Ihr jetzt wissen?

Alles kam ganz plötzlich. Am 3.Oktober morgens bekam ich massive Sehstörungen im linken Auge und ließ mich von meinem Mann in die Augenklinik fahren.

Das Ergebnis war recht niederschmetternd, zwei Löcher in der Netzhaut, beginnende Ablösung der Netzhaut. Ich wurde noch am selben Tag als Notfall am Auge operiert. Danach musste ich knapp 3 Wochen auf dem Bauch liegen, beim Liegen, Sitzen und Gehen schön den Kopf nach unten halten. 

Puh, ich sage Euch, das war eine grässliche Zeit! Alles tat mir weh, denn ich bin überhaupt kein Bauchschläfer. 

Und dann die Langeweile! 
Nichts tun. 
Nicht nähen. 
Nicht stricken.
Nicht lesen. 
Nicht Fernseh gucken. 
NICHTS! 

Boah war das öde! 
Nur sitzen oder liegen und warten dass die Zeit rum geht.
Zum Glück gibt es Hörbücher! Liebe Freunde von nah und fern haben mir ihre geschickt und diese haben mir geholfen die Zeit "rum zu bringen".

Und noch eine ganz tolle Maßnahme gegen Langeweile kam von Jeannette. Sie hat mich jeden Tag angerufen um mich zu unterhalten und mir das Neueste zu berichten! Dank Dir, Du Liebe.

Nicht unerwähnt soll - der für mich - beste Ehemann von allen (Kishon lässt grüßen) bleiben. Er erledigt den Haushalt, hat das Kochen angefangen, bückt sich unzählige Male für mich und macht alles damit es mir gut geht.



inzwischen darf ich wieder ein bisserl von allem und so greife ich mehrmals am Tag zu Nadel und Faden und liesele ein paar Minuten. Dabei höre ich weiter "meine" Hörbücher. Und jetzt fange ich so langsam wieder an zu "computern".

Noch muss ich mich ganz ruhig verhalten, kein Bücken oder Beugen, vom Hüpfen oder gar Tanzen ganz zu schweigen. Es fällt mir schwer, als bewegungsfreudiger Mensch so ruhig zu bleiben, aber ich bin ganz artig.


Sitze im Sessel, Beine hoch... 




...und bin sehr sehr dankbar im Hier und Jetzt zu sein - in einem Land und einer Zeit, in der die Medizin so weit entwickelt ist. Das kann ich gar nicht hoch genug schätzen!

Und ich bin stolz, Teil einer Bloggergemeinschaft zu sein, in der es soviel Anteilnahme und Herzenswärme gibt. Schön, dass es Euch gibt!


Jetzt habe ich aber ne Menge "gequassselt".
Wenn ich aber doch auch soooo lange nichts vermelden durfte...

Nun bedanke ich mich für's Zuhören dass Ihr bis zum Ende durchgehalten habt und wünsche euch noch einen schönen Rest-Sonntag und eine schöne Woche!


Ganz liebe Grüße
Eure Marle





19 Kommentare:

  1. Hallo Du liebe,
    schön wieder von Dir zu lesen. Das hört sich ja alles nicht so gut an, was du da schreibst. Hauptsache ist, dass du jetzt alles überstanden ist und dass du nicht so viel Sehkraft verloren hast.

    Ganz liebe Grüße
    an Dich
    Bianca (ich arbeite beim Augenarzt)

    AntwortenLöschen
  2. Dann weiterhin Geduld, Hauptsache es wird wieder besser.
    So eine Zwangsruhe kann bestimmt wie Folter sein.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marle, schön dass Du wieder unter uns bist, es hört sich ja alles nicht so gut an, aber wenn Du weiterhin mit Hilfe Deines weltbesten Ehemannes ganz brav bleibst und Dich schonst, wird alles wieder gut werden.
    Deine Überraschungspäckchen von Alexandra und Jeanette sind ja der Hammer, so schöne nette Kleinigkeiten.

    Liebe herzliche Grüße Uta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marle,
    schön das Du wieder da bist. Habe Geduld und es wird dann alles gut.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Marle,
    schön, dass Du wieder da bist. Da hast Du mir noch von Deiner Augenuntersuchung geschrieben, und plötzlich ging´s dann so schnell. Wichtig ist, dass man Dir helfen konnte. Wochenlang nichts tun und dabei auf dem Bauch liegen stelle ich mir sehr unangenehm vor, aber wie´s aussieht hast Du das Schlimmste überstanden.
    Weithin noch gute Besserung,
    alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marle,

    schön, dass es dir wieder etwas besser geht.
    Habe Geduld, dann wird bald alles wieder gut.

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Ich denke, mit dem Satz bzgl. unseres modernen Landes etc. hast Du was wirklich Wahres gesagt. Gut, daß Du so prima versorgt warst und bist und bald wirst Du wieder alles machen können.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marle,
    na, da bist'e ja wieder ;-) Schööön!!! Und mach schön langsam, gelle! Nichts überstürzen! Und vielleicht darfst du ja am 15.11. in's Cafe kommen ... ;-)))
    Liebe Grüße und weiter gute Besserung, Marlies

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marle,
    ach, da wird mir gerade wieder einmal so sehr bewusst, wie wichtig für uns Patcherinnen doch die Augen sind. Gut das Du die Zeit des Wartens nun hoffentlich überstanden hast und ein wenig auch schon wieder mit Nadel und Faden arbeiten kannst.Ein Kollege von mir hatte vor einiger Zeit ein ähnliches Problem, und bei ihm ist heute alles wieder gut. Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, das es bei Dir auch so ist und hoffentlich nie, nie wieder passiert. Toi,Toi,Toi.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe marle, ach wie ist es schön wieder von dir zu lesen. Du machst aber auch Sachen! Gut das du das jetzt hinter dir hast, und es dir einigermaßen wieder gut geht. Schone dich aber noch und geh es langsam an.
    Weiterhin alles liebe
    LG Karin aus Ö

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marle,
    ich freue mich sehr für Dich, dass Du auf dem Wege der Besserung bist.
    Gehe alles langsam und vorsichtig an, alles kommt wieder und Du kannst dann wieder handarbeiten wie in alten Zeiten.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Marle,
    ich freue mich das du wieder da bist und wünsche dir weiterhin gute Besserung. Schone dich noch und lass es langsam angehen. Ich drücke dir die Daumen das du bald wieder handarbeiten kannst wie vor deiner Erkrankung.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  13. Oh, Marle! Das hört sich ja schlimm an. Ich hoffe, die drei Wochen "rumlungern" haben ihren Zweck erfüllt und du kannst bald wieder ganz normal gucken und alles machen, was Du willst. Vielen lieben Dank auch noch mal für deine Mail und die Grüße! Und das Jeannette eine liebe Maus ist, konnte ich ja gestern selbst feststellen. :)
    Alles, alles Liebe und Gute weiterhin! Besser Dich! ;)
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Marle,

    schön, dass es dir wieder etwas besser geht!
    Das war bestimmt eine harte Zeit.
    Ich wünsche dir weiter hin gute Besserung!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Schön zu lesen, dass es bergauf geht. Also noch ein bisschen Geduld und dann ist hoffentlich alles wieder gut!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Marle, schön wieder von dir zu lesen :-))) und das war ja 5 vor 12, denn mit den Augen ist nicht zu spaßen, gut das du schnell reagierst hast und du warst ganz brav, denn so etwas kann wirklich Langweilig sein, nix tun ist auch anstrengend. Laß es dir weiter gut gehen. :-)) Eine Umarmung schicke ich dir *drücken**.
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Marle,
    schön, dass du wieder an Bord bist. Aber mach langsam und erhol dich gut und täglich die Lieseleien ein wenig ausdehnen, das ist doch schon SUPER!!! Ich freue mich wirklich sehr, dass es dir besser geht!
    Bis ganz bald
    Viele liebe Grüße
    sigisart

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Marle,
    wie schön, dass es dir langsam besser geht! Mach weiterhin langsam, nichts überstürzen.Ich drücke die Daumen und gute Besserung weiterhin.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  19. Ach, wie freue ich mich, dass du wieder bloggen kannst. Liebe Marle, lass es dir gut gehen, ruh dich weiterhin aus, damit alles gut abheilen kann. Dein lieber Mann wird dich sicherlich dabei weiterhin tatkräftig unterstützen.
    Ganz liebe Grüße an dich, deine Jutta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

Thank you for stopping by and leave a comment. You made my day!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...