Dienstag, 30. September 2014

Rezension - Flammenwüste



Ein Buch für Fantasy - Liebhaber und Drachenfreunde!



Als ich dieses Titelbild sah, war mein Interesse geweckt, denn ich finde Drachen toll.  

Nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen hatte, musste ich mich sofort für dieses Buch bei Blogg dein Buch bewerben und Oh Glück! ich wurde ausgewählt.

Auf der Rückseite wird man  gleich eingestimmt:


Der Wind flüstert es,
die Wüste wispert ihren Namen.
Die Menschen zittern,
und die Flammen singen ihr Lied...

...die Drachen sind zurück!





Zusammenfassung des Verlags


Die Gerüchte verbreiten sich wie ein Lauffeuer durch das Wüstenreich Nabija: Ein Drache soll Karawansereien und Dörfer niederbrennen! Dabei glaubt kaum noch jemand an die Existenz dieser Wesen. Dem Märchenerzähler Anûr bescheren die Gerüchte ein großes Publikum. Aber auch er hält die alten Geschichten über feuerspeiende Ungeheuer nur für Märchen. Bis er auf Drachenjagd geschickt wird – und in der Tiefen Wüste auf ein uraltes Wesen trifft, so schwarz wie die Nacht selbst ...


Meine Rezension


Ich muss gleich damit heraus platzen: meine Erwartungen wurden erfüllt, mir hat die Geschichte gut gefallen! Ich liebe ja Geschichten mit Drachen, Hexen, Zauberern, Trollen, Hobbits und und und... 

...und diese Geschichte - ist wirklich spannend geschrieben! Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen...

Der Autor Akram El-Bahay hat von Anfang an interessant geschrieben und ich war sofort im Geschehen. Als der junge Geschichtenerzähler Anûr - selbst eigentlich noch Lehrling bei seinem Großvater Nûr ed-Din, dem berühmten Geschichtenerzähler - nach dem Buch Aus der Bibliothek der ungeschriebenen Bücher griff, zog mich die Geschichte endgültig in ihren Bann. 
Er befand sich im Palast des Sultans und schlug das Buch auf. Verwundert nahm er zur Kenntnis, dass die Schrift...

...nein, nein, ich verrate nichts weiter...lest einfach selbst wie es weiter geht!

Ich verrate nur soviel, der junge Mann wird auf Drachenjagd geschickt.
Auf seinem Weg gerät er an wundersame Orte und kommt in Städte wie er sie noch nie besucht hat.  Er erkundet Orte über und unter der Erde, durchquert eine Wüste voller Gefahren und reist unter Tage. Er begegnet seltsamen Wesen und schließt neue Bekanntschaften. Nicht alle sind ihm freundlich gesinnt, doch mit Hilfe seiner Freunde, die er unterwegs gewinnt, kann er alle Gefahren überstehen.

Ihm treu zur Seite stehen Fis, ein junger noch ungeschickter Zauberer, Hadukaba vom Volk der Sammler und Shalia, ein seltsames Mädchen. Es gibt hilfreiche Gegenstände voller Magie und Geschichten in der Geschichte.
Und dann sind da noch die Drachen...

Der Autor, ein Journalist aus deutsch-ägyptischer Familie, hat ein spannendes Werk voller Magie und orientalischem Zauber geschaffen, welches von seiner lebhaften Fantasie zeugt.

Das Ende der Geschichte lässt mich vermuten - besser hoffen - dass es eine (oder mehrere?) Fortsetzungen gibt. Bis dahin besorge ich mir die Vorgeschichte zum Buch (Flammenwüste - die goldene Stadt).



Das Buch


Ich habe mein Rezensionsexemplar im Taschenbuch-Format erhalten und was mir gut gefällt ist, dass in den Umschlagklappen die Landkarte mit den Orten des Geschehens gedruckt ist. Ich mag gerne immer mal dem Weg der Helden eines Buches in der Karte folgen.

Ich empfehle "Flammenwüste" - 525 Seiten voller Spannung - jedem der Fantasy - Geschichten mag. 

Ich bedanke mich bei dem Verlag Bastei Lübbe und bei Blogg Dein Buch dass ich ausgewählt wurde.

Falls Ihr Leselust bekommen habt, z.B. hier gibt es das Buch als Taschenbuch, Kindle-Edition und Hörbuch. 




Liebe Grüße von der Leseratte Marle













5 Kommentare:

  1. Liebe Marle, das klingt ja spannend. Muss ich gleich mal auf meine Wunschliste setzen. Ich mag diese Bücher auch.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das könnte mich interessieren, hab so gerne Harry Potter gelesen!
    LG
    Ucki

    AntwortenLöschen
  3. Wenn das nicht nur ein Kunstname ist, dann verspricht es einen Autor (oder ist das eine Frau?), die sowieso eine blumige Sprache beherrscht. Klingt alles toll.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Autor ist ein Mann und ich glaube nicht, dass es ein Kunstname ist.

      Löschen
  4. Liebe Marle, das klingt zwar spannend, aber ich bin nicht soo der Fantasy-Fan. Danke aber für die tolle Buchbeschreibung.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

Thank you for stopping by and leave a comment. You made my day!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...