Samstag, 4. Januar 2014

Ein Stern und andere Geschenke


Hallo und guten Abend!
Vielen Dank für Eure lieben Kommentare zum letzten Post, ich freue mich immer sehr darüber.



Eine Mitteldecke 

in Form eines Sternes habe ich für die Mutti meines Schwagers genäht. Er hat einen Durchmesser von 77cm und passt gut auf ihren runden Esstisch.






Farblich - der dunkle Rand ist grün, ich hatte kein gutes Fotolicht - haben wir (mein Mann hat mit ausgesucht) die Stoffe auf ihr Esszimmer abgestimmt und sie hat auch gleich gesagt "Ach ist der schön, der passt gut in mein Esszimmer."






Hier noch das Quilting - samt fehlerhafter Ecke - aus der Nahe













Die Rückseite


















Duftende Schrankfächer

Meiner Mutti habe ich ein paar Log Cabin Duftkissen gefüllt mit Lavendelblüten gemacht, damit sie stets frischen Duft im Kleiderschrank hat. Leider habe ich vergessen die Duftkissen zu fotografieren.

Alle weiteren Geschenke waren gekauft und weitere genähte Geschenkideen habe ich leider nicht mehr geschafft zu nähen. Dazu fehlte mir einfach die Zeit die ich im Bett verbringen musste. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben!




Wir schenken uns nichts!

Wollt ihr mal spicken, wie es in unserer Familie ausschaut, wenn wir uns nichts schenken?



Das sind die Weihnachtsgeschenke für 8 Personen. Gefeiert haben wir bei der Mutti meines Schwagers und ihr gehört auch der wunderschöne  * Christbaumschmuck*
der meinen Weihnachtsgruß schmückt und der mich an unsere Libellchen erinnert.




Geschenke für mich

Die liebe  * Jeannette *  hat mir ein tolles Nadelmäppchen genäht, mit eingesticktem Namen. Dazu eine sehr schöne Karte und hübsche Stöffchen.


























Das Nadelmäppchen hat Jeannette passend zu der schönen                     * Notizbuchhülle * gearbeitet die ich zum Geburtstag von ihr bekam.       








Im Sommer hatte sie mich mit den * Rosenstoffen *  überrascht. 
Daraus werde ich mir eine Tasche nähen, dann habe ich ein komplettes Set.





Ein Blick hinein, 
Oh, da ist ja noch mehr!

Ein Bremer Schoki mit Weihnachtsmotiv ...















... und guckt mal,

ist der Fingerhut nicht ganz entzückend?!

Und er passt genau zu mir, denn ohne Fingerhut kann ich gar nicht mehr nähen. 
















Leider konnte ich Jeannette - mangels Nähzeit  - nichts selbst Genähtes schicken.
Aber ich habe das Gefühl, sie hat sich über die Nähzutaten auch gefreut.


Mein lieber Mann hat mich auch toll überrascht, mit Gutscheinen über Massagen und Fango. Der Mann weiß, was frau nach einem Nähmarathon braucht!



Fertig!

Ich hoffe, ich habe Euch nicht überstrapaziert mit meinem langen Post!
Damit ist das Kapitel Geschenke abgearbeitet. 





Stoffsüchtig

Nun muss ich noch meinen Stoff-Kaufrausch beichten.
Demnächst.




Für heut seid lieb gegrüßt

Eure Marle




12 Kommentare:

  1. Na da ist ja schon der Stern :-)
    Er gefällt mir sehr gut, besonders das Quilting :-)
    liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Du Nachtlicht...
    für "nix schenken" siehst unter Eurem Weihnachtsbaum ja lustig aus...hihi. Kenne ich aber. Sollte bei uns auch mal so sein. Und was war, jeder hatte etwas für Jeden...
    Das der Stern gut angekommen ist, wundert mich nicht. Wurden doch alle zutaten schnon ganz speziell ausgesucht..
    LG und einen schönen Tag
    Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir schenken uns ganz bewusst etwas.

      Löschen
  3. Liebe Marle,
    da hab ich aber sehr gelacht, als ich sah, was man sich schenkt, wenn man sich nichts schenkt. Sehr gut!!!! Deine Sternendecke ist hübsch und das Geschenk von Jeannette ganz, ganz toll!!!
    Auf deinen Kaufrausch bin ich gespannt.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marle,
    ja, wir schenken uns auch nichts, und seit dem wir das tun, sind es mehr Geschenke als früher ;-)
    Es klappt nicht immer. Aber freuen tun wir uns doch trotzdem oder?
    LG Trillian

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marle,
    da war Weihnachten für Dich doch sehr schön. Denn die Freude die man sieht, wenn jemand was selbstgemachtes bestaunt, ist doch viel mehr wert als tausend unnütze Geschenke.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt nichts schlimmeres als unnütze oder lieblose Geschenke.

      Löschen
  6. Ja, wir haben uns dieses Jahr auch "Nichts" geschenkt. Wenn dann an Hl.Abend der Besuch kommt und schleppt volle Klappkisten heran, bin ich immer froh, dass ich für jeden etwas habe. Die Sternendecke ist wunderschön geworden. Deine Geschenke sind sehr schön und praktisch! Du weisst sicher "nach dem Fango gehts zum Tango"!!!
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich sollte mal die Geschichte unseres 'Nicht-Schenkens' aufschreiben.

      Löschen
  7. Liebe Marle,
    ich wünsche Dir ein schönes neues Jahr.
    Ist ja witzig, sieht schon toll aus, wenn ihr Euch nichts schenkt.... aber das kenne ich doch irgendwie.
    Die Sternendecke ist die sehr gut gelungen.
    Bianca

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marle,
    aaach, ist das "Nicht-schenken" bei Dir so schön anzuschauen *schmunzel*. Wir haben das auch schon seit ein paar Jahren eingeführt, aber eine Kleinigkeit kommt seltsamerweise immer zustande.
    Der Weihnachtsstern sieht super aus und die Machart gefällt mir auch - muß ich unbedingt mal ausprobieren.
    Herzliche Grüße und alles Gute für das Jahr 2014 wünscht Dir
    Bastelhexe-Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

Thank you for stopping by and leave a comment. You made my day!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...